Neues Zentrum für Landtechnik eröffnet

14.06.2016

© Karsten Bär

BayWa weiht Standort in Großweitzschen ein.

Wegen langwieriger Genehmigungsverfahren hatten sich die Vorbereitungen über fünf Jahre gezogen, die eigentliche Bauzeit war bereits innerhalb von acht Monaten abgeschlossen. Nachdem im April der Betrieb im neuen Landtechnik-Zentrum der BayWa am Heiteren Blick in Großweitzschen aufgenommen wurde, erfolgte auch die offizielle Schlüsselübergabe im Rahmen der Einweihungsfeier, an der auch Sachsens Agrarminister Thomas Schmidt und der Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, Wolfgang Vogel, teilnahmen.

 

 

Zur Einweihung erhielt das Team den symbolischen Schlüssel für den  neuen Standort.

Foto: Karsten Bär

 

 

 

 

 

Am Standort werden Landtechnik, Forsttechnik, Kommunaltechnik, Stalltechnik und Kleinmotoristik sowie entsprechende Serviceleistungen angeboten. Das Gebrauchtmaschinenzentrum der BayWa Sachsen, bisher in Herzberg/Elster in Südbrandenburg ansässig, ist aufgrund der guten verkehrstechnischen Anbindung mit direktem Zugang zur A14 ebenfalls nach Großweitzschen gezogen.

 

Das Landtechnik-Zentrum mit seinen 21 Mitarbeitern teilt sich in ein 6 000 m2 großes Ausstellungsgelände, eine 600 m2 große Freihalle und eine 500 m2 große Werkstatt auf. Besonders  hervorgehoben wurden von BayWa-Vorstand Roland Schuler die in Großweitzschen verfügbaren Digital-Farming-Angebote, auf die die Landwirte zurückgreifen können. Schuler sagte, der neue Standort habe „Meilensteincharakter“, weil es seit 1990 der erste sei, der „auf der grünen Wiese“ neu entstand.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr