Nachfolger für BEFU steht bereit

30.11.2017

© Sabine Rübensaat

Seit Anfang der Woche ist es online verfügbar: Das neue  Düngebedarfs- und Bilanzierungssystem BESyD steht für die Anwender aus der Landwirtschaft bereit. Entwickelt worden ist BESyD durch das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) gemeinsam mit den Landesämtern bzw. -anstalten von Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Es ist auf die Standortbedingungen in diesen Regionen ausgerichtet. BESyD löst das bisherige Programm BEFU ab. Daten aus BEFU können weitergenutzt werden.

 

Mit Hilfe von BESyD kann der Landwirt alle nach der neuen Düngeverordnung geforderten Berechnungen durchführen. So zum Beispiel um die Nährstoffbilanz oder den Düngemittelbedarf von Nitrat und Phosphor zu ermitteln. Ebenso  sind Schlag- und betriebsweise Bilanzierungen für alle Nährstoffe möglich. Zusätzlich werden fachlich erweiterte  Düngebedarfsempfehlungen für Nitrat, Phosphor, Magnesium, Kalk und Kalzium (pH) angeboten.

 

Die Ausgabe als Ergebnisliste oder Datei ermöglicht den Nachweis der gesetzlich erforderlichen Belege der Düngebedarfsermittlung und Nährstoffbilanzierung. Schnittstellen z.B. zu Schlag-Dateien ermöglichen den Datentransfer und machen doppelte Dateneingaben überflüssig.

 

Download: www.landwirtschaft.sachsen.de/besyd

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr