Messe „Land & Genuss“

06.03.2018

© agra

Leckeres vom Land. Regionalität gilt als „Mega-Trend“ – mit der Messe „Land & Genuss“ will die agra Veranstaltungs GmbH Direktvermarkter und großstädtische Verbraucher zusammenbringen.

Mit einem Konzept, das in Frankfurt/Main und Dortmund erfolgreich von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) umgesetzt wird, will die agra Veranstaltungs GmbH jetzt in Sachsen punkten: Erstmals wird am 9. und 10. Juni auf dem agra-Veranstaltungsgelände in Markkleeberg die Messeveranstaltung „Land & Genuss“ stattfinden, die mitteldeutschen Direktvermarktern ein Podium und den direkten Kontakt zu einem großen Verbraucherkreis bieten soll. „Wir füllen damit in Sachsen ein Vakuum“, ist Alexandra Feldmann, Geschäftsführerin des Messeveranstalters, überzeugt. Eine vergleichbare Veranstaltung gebe es im Freistaat bislang nicht.


Die Messe solle einerseits einem städtischen Publikum die Landwirtschaft näher bringen, andererseits auch die Direktvermarkter „abholen“ und ihnen die Möglichkeit einräumen, sich den Kunden vorzustellen. „Viele Verbraucher sprechen sich für regionale Lebensmittel aus, scheuen aber oft den Weg in die Hofläden der Erzeuger“, erklärt die agra-Geschäftsführerin. „Wir machen es den Verbrauchern bequem und bringen den Hofladen in die Stadt.“ Informations- und Unterhaltungsangebote wie Koch- oder Grillshows sollen den Messeauftritt der Direktvermarkter umrahmen, Attraktionen für die Besucher bieten und zugleich Informationen transportieren.  


Mit dem konzeptionell modifizierten „agra Marktplatz“ auf der mitteldeutschen Landwirtschaftsausstellung im vergangenen Jahr wurde der Ansatz in Leipzig gewissermaßen schon getestet. Man habe sowohl seitens der Aussteller, als auch der Messebesucher viele Rückmeldungen bekommen. „Das Angebot wurde gut angenommen und positiv bewertet“, so Alexandra Feldmann. Das stimme sie auch für die Premiere der „Land & Genuss“ optimistisch. Zumal die Themen der Messe auch in vielen regionalen Initiativen eine große Rolle spielen und nicht zuletzt die agra Veranstaltungs GmbH gut in der landwirtschaftlichen Branche vernetzt sei.


Als „Flaggschiff“ des Konzeptes legt die seit 2012 stattfindende „Land & Genuss“ in Frankfurt/Main in hohem Maßstab vor. Zuletzt hat man dort 300 Aussteller und rund 23.000 Besucher gezählt. Bei der agra Veranstaltungs GmbH hofft man auf einen guten Auftakt in Markkleeberg, auf den man in den kommenden Jahren aufbauen kann. Als Aussteller teilnehmen können alle interessierten Direktvermarkter und Regionalerzeuger aus Sachsen und dem mitteldeutschen Raum. Die Standpreise seien ausstellerfreundlich, individueller Standbau ist möglich, wie Alexandra Feldmann erklärt. Man wolle den Direktvermarktern die Berührungsängste nehmen, es ihnen leicht machen, sich zu präsentieren. Schließlich sei eine wesentliche Intention der Veranstaltung auch, für die Landwirtschaft zu kommunizieren.



Weitere Informationen: www.landundgenuss.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr