LPV Torgau-Oschatz ausgezeichnet

25.09.2018

© Christian Wendt / Torgauer Zeitung

Projektkoordinatorin Nicole Sieck und LPV-Vorsitzender Steffen Jäger nehmen die Gratulationen vom nordsächsischen Landrat Kai Emanuel und vom Laudator Thomas Colditz (v.l.) entgegen. Im Hintergrund: Dr. Hartmut Schwarze, Abteilungsleiter Naturschutz im Agrar- und Umweltministerium.

Der Landschaftspflegeverband (LPV) Torgau-Oschatz ist auf Schloss Hartenfels in Torgau für sein Projekt „Netzstelle Natura 2000 – Entdecke Europa vor deiner Haustür“ ausgezeichnet worden. Als erster sächsischer Landespflegeverband erhielt dieser die Auszeichnungsurkunde als „Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“.  

 

Der LPV hatte im Juni 2013 das Projekt „Kompetenzzentrum Natura 2000“ gestartet. Zwei Jahre lang wurde umfassend über das gleichnamige  Europäische Schutzgebietssystem informiert. Durch die Zusammenarbeit und Abstimmung mit anderen Vereinen, Verbänden, Institutionen, kommunalen Vertretern, aber auch Privatpersonen, wurde eine fundierte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit etabliert. Mit seinem Projekt und den angebotenen Veranstaltungen will der LPV die Menschen für das Schützenswerte sensibilisieren und keinen Reservatsgedanken mit Verboten und Restriktionen pflegen.

 

Natura 2000 ist ein zusam­menhängendes und länderübergreifendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. So sollen gefährdete Pflanzen- und Tierarten und ihre natürlichen Lebensräume besser geschützt werden. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr