Lipsia-Bundesschau lädt wieder nach Leipzig

27.11.2017

© Kathrin Große

Prachthähne wie dieser und viel anderes sehenswertes Rassegeflügel von Züchtern aus dem In- und Ausland erwarten die Besucher bei der 121. Lipsia-Bundesschau am ersten Dezemberwochenende in Leipzig.

Leipzig. Zur großen Freude vieler Rassegeflügelzüchter findet die traditionsreiche Bundesschau Lipsia vom 1. bis 3. Dezember gemeinsam mit der 66. Schau des Verbandes Deutscher Rassetaubenzüchter (VDT-Schau) wieder in der Messe Leipzig statt. Insgesamt werden auf der 121. Lipsia 3 470 Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Hühner, Gänse, Puten, Enten und vor allem Tauben im Rahmen der Lipsia-Bundesschau den Preisrichtern und den Besuchern präsentieren. Mehr als 38 000 Tiere sind gemeldet, davon sind fast 31 000 Tauben in den beiden Messehallen dabei. „Damit sind wir wieder die weltweit größte Ausstellung auf dem Gebiet“, freut sich Dr. Lothar Heinrich als Vorsitzender des ausrichtenden Vereins „Leipziger Rassegeflügelzüchterverein Lipsia 1869 e.V.“.


Dennoch sitzt der Schreck des vergangenen Jahres, als die Schau wegen der Geflügelpest abgesagt werden musste, noch tief. „Wir haben fast 50 000 € Schaden durch die Absage verkraften müssen.“ Dank Rücklagen konnte der Leipziger Traditionsverein diese Zahlungsverpflichtungen jedoch einmalig abdecken. Die Veranstalter hoffen, dass diesmal und künftig alles gut geht. Die Nachrichtenlage wurde und wird deshalb mit einer gewissen Alarmbereitschaft verfolgt. Abgesehen von drei toten Schwänen im August im Landkreis Mansfeld-Südharz, ist jedoch bisher kein weiterer Vogelgrippe-Fall aufgetreten. Auch sei man den Züchtern sehr dankbar, dass sie überwiegend der Lipsia treu geblieben sind und in diesem Jahr wieder ausstellen.


Zu den Publikumsmagneten zählen unter anderem die 200 Sondervereine für viele Rassen, die vor allem für die internationalen Besucher interessant sind. Zudem findet am Sonnabend ein von der Bundesanstalt für  Landwirtschaft und Ernährung organisierter Internationaler Workshop zum Erhalt vom Aussterben bedrohter Geflügelrassen statt.  Am Sonntag werden am Abschlusstag wieder Zuchttauben zugunsten der Kinderkrebshilfe versteigert.



Weitere Informationen: www.lipsia-rassegefluegel.de

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr