Landeswettbewerb „Tiergerechte Haltung“

01.12.2017

© Sabine Rübensaat

Im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wird der Landeswettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2017/2018 in Sachsen“ vom Sächsischen Landesbauernverband in Kooperation mit dem Sächsischen Geflügelwirtschaftsverband, dem Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen und dem Landesverband Pferdesport Sachsen  organisiert und durchgeführt.

 

Gute Möglichkeit der Öffentlichkeitsarbeit


Alle Halter von Legehennen und Pferden, unabhängig von Betriebsform oder -größe, sind aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Er bietet eine gute Möglichkeit, die Öffentlichkeit für die hohen Standards in der modernen Tierhaltung zu sensibilisieren und Verbraucher zu informieren. Die von einer Fachjury bestimmten Wettbewerbssieger erhalten eine Stalltafel mit der Prägung „Betrieb mit ausgezeichneter Tierhaltung“, die öffentlichkeitswirksam übergeben wird.


Die Wettbewerbskriterien orientieren sich an der Tiergerechtheit von Stall und Ausrüstung, an Signalen des Tierwohls, der Umweltwirkung, an Ordnung und Sauberkeit der Hofstelle sowie an wirtschaftlichen Aspekten.
Um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen, können die Bewerber eine auf sie zutreffende Kategorie wählen. Für Legehennenhalter gibt es folgende Kategorien:


● Bodenhaltung von Legehennen in bestehenden bzw. modernisierten Ställen,
● Freilandhaltung von Legehennen in bestehenden bzw. modernisierten Ställen,
● Haltung von Legehennen in Ökobetrieben.


Pferdehalter können sich in einer dieser Kategorien bewerben:


● Zucht/ Aufzucht,
● Pensions- und Freizeitpferdehaltung,
● Schul- und Ausbildungsbetrieb sowie Sportpferdehaltung.


Der Landeswettbewerb „Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2017/2018 in Sachsen“ dient der Würdigung der Anstrengungen zur Verbesserung der tier- und umweltgerechten Nutztierhaltung.

 

Bis Ende Februar bewerben


Durch die Information der Öffentlichkeit über den in Sachsen erreichten Stand bei der tiergerechten und umweltverträglichen Haltung der Legehennen und Pferde wird ein Beitrag zur Verbesserung der gesellschaftlichen Akzeptanz der landwirtschaftlichen Tierhaltung, auch in größeren Beständen, geleistet.


Bis zum 28. Februar 2018 sind die Teilnahmeerklärungen und die Wettbewerbsunterlagen beim SLB einzureichen. Die vom LfULG berufene Wettbewerbskommis­sion wird die teilnehmenden Betriebe bis zum 15. April 2018 besuchen. Dabei werden die Kriterien vor Ort bewertet.



Kontakt und Infos:
Sächsischer Landesbauernverband
Wolfshügelstraße 22
01324 Dresden
Juliane Bergmann
Tel./Fax: (03 51) 26 25 36-15/-22
juliane.bergmann@remove-this.slb-dresden.de
www.landwirtschaft.sachsen.de/landwirtschaft/30417.htm

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr