Junge Melker maßen ihr Können

24.05.2017

© Karin Schmidt

Die Sieger des Wettbewerbs: Jessica Kutzner (1. Platz); Kevin Fabich (2. Platz) Lydia Neukirchner (3.Platz) Karin Schmidt.

In Diera hat unlängst der diesjährige Wettbewerb im Melken, Kategorie Melkkarussell, für die Auszubildenden des Landkreises Meißen sowie Dresden mit Umland stattgefunden. Zwölf Auszubildende der Berufe Tierwirt, Fachrichtung Rinderhaltung, Landwirt und Landwirtschaftswerker zeigten am Außenmelker-Karussell der Milchhof Diera KG ihr Können. Sie wurden von den Betrieben Agrargenossenschaft Radeburg, Agrarunternehmen Lommatzscher Pflege, Milch-Center „Dorfheimat“ Prausitz, Agrargenossenschaft Ebersbach, Agrargenossenschaft Skäßchen und vom  Ökologischen Landwirtschaftsbetrieb Vorwerk Podemus zum Wettbewerb delegiert.

 

Alle zeigten großes Engagement


Den Ablauf des Melkwettbewerbes und die Arbeit der Jury stellten die Rinderzuchtgemeinschaft Großenhain, die Außenstelle des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) Großenhain sowie Mitarbeiter des Milch-Center Prausitz und der Agrargenossenschaft Ebersbach sicher. Wie gewohnt setzte sich der Wettbewerb aus vier Teilen  zusammen: Bewertung der Melkarbeit (100 mögliche Punkte), Hygienetest bzw. Schalmtest (16 Punkte), Fachfragen mit Antwortvorgaben (20 Punkte) und Fachfragen zum Selbstantworten (24 Punkte). Insgesamt können also 160 Punkte erreicht werden – und mit 139,5 Punkten als Spitzenwert des Wettbewerbs wurde ein sehr gutes Ergebnis erzielt!  Nicht nur die Gewinner, auch alle anderen Teilnehmer zeigten großes Engagement. Die Punktesummen lagen dicht beieinander. Alle delegierenden Betriebe können stolz auf die gezeigten Leistungen ihrer Auszubildenden sein. Mit gut ausgebildeten Fachkräften im Melken kann auch zukünftig Qualitätsmilch erzeugt werden.


Aufs Siegertreppchen können es dennoch nur drei schaffen. Das gelang Lydia Neukirchner von der Agrargenossenschaft Skäßchen (Tierwirt-Auszubildende im dritten Lehrjahr), die es auf Platz drei schaffte. Den zweiten Platz belegte Kevin Fabich vom Agrarunternehmen „Lommatzscher Pflege“ (Tierwirt-Auszubildender im  dritten Lehrjahr). Die beste Leistung des Tages zeigte Jessica Kutzner von der Agrargenossenschaft Skäßchen. Die Siegerin ist ebenfalls Tierwirt-Auszubildende, allerdings erst im zweiten Lehrjahr.

 

Dank an den Gastgeber Milchhof Diera


Alle Teilnehmer erhielten Fachbücher rund um Milchgewinnung, Eutergesundheit oder Reproduktion. Die Platzierungen eins bis drei wurden darüber hinaus mit Geldprämien honoriert. Die Sach- und Geldprämien werden seit Durchführungsbeginn des Wettbewerbes vom Arbeitskreis Ausbildungsbetriebe im Landkreis Meißen und Dresden gesponsert.


Besonderer Dank gilt dem gastgebenden Betrieb Milchhof Diera KG. Das Unternehmen unterstützt seit drei Jahren die Durchführung des Wettbewerbs nicht nur mit Verständnis für den Eingriff in den sonst üblichen Produktionsablauf, sondern auch mit der Bereitstellung von Räumen und die Organisation der Versorgung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr