Hohe Kontrollquote bei Lebensmittelüberwachung

19.01.2018

© Sabine Rübensaat

Laut dem jetzt vom Kabinett verabschiedeten und veröffentlichten Verbraucherschutzbericht 2017 wurden 2016 im Rahmen der amtlichem Lebensmittelüberwachung in Sachsen von  insgesamt 65.690 erfassten Betrieben 37.230 Betriebe kontrolliert (56,7 %) und dabei 77.313 Inspektionsbesuche durchgeführt. Ein Viertel der erfassten Betriebe sind Erzeuger. In 1.595 Betrieben, das sind vier Prozent der kontrollierten Betriebe, wurden erhebliche Mängel festgestellt, so dass Maßnahmen mit besonderer Durchsetzungswirkung folgen mussten. Bei den festgestellten Mängeln dominieren Hygienemängel. Kontrollbehörden sind die Lebensmittelüberwachungs- und Veterinärämter der Landkreise und kreisfreien Städte. Zweite Säule der amtlichen Lebensmittelüberwachung sind die Probenahmen und Untersuchungen an der Landesuntersuchungsanstalt.

 

In Sachsen schreibe man den Verbraucherschutz groß, urteilte Sozialministerin Barbara Klepsch anlässlich der Herausgabe des Verbraucherschutzberichtes.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr