Hochsaison für Lausitzer Karpfen

19.12.2014

© SLK Miltitz

Betriebsinhaber Karsten Ringpfeil präsentiert stolz einen Karpfen.

Egal ob fangfrisch, geräuchert oder als grätenfreies Filet – im Hofladen der Teichwirtschaft Ringpfeil in Wartha – im Bild Betriebsinhaber Karsten Ringpfeil – wird Lausitzer Karpfen dieser Tage wieder verstärkt nachgefragt. Der Betrieb bewirtschaftet 52 Teiche mit einer Fläche von über 380 ha. Ebenso wie die Teichwirtschaft Bräuer, als weiterer Karpfenerzeuger, engagiert sich das Unternehmen in der Gemeinschaftsinitiative „Die Lausitz schmeckt“, mit der verschiedene Erzeuger den Verbrauchern die Produkte der Region nahebringen wollen. Die Initiative wird vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. (SLK) und vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e. V. (CSB) unterstützt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr