Grüne Woche 2017: Kulinarik und Tourismus

18.01.2017

© Sven Bartsch

Blütenkönigin Janet I. (vorn) und Ernteprinzessin Dominique I. mit Nahrungs- und Genussmitteln von Herstellern aus dem Freistaat, die sich vom 20. bis 29. Januar in der Sachsenhalle auf der Grünen Woche präsentieren.

In der Sachsenhalle (Halle 21b) auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin präsentieren sich in diesem Jahr 34 Aussteller aus dem Freistaat. Bis zum 29. Januar werde gezeigt, was Sachsen sowohl kulinarisch als auch touristisch zu bieten hat, erklärte Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt anlässlich der Vorstellung des sächsischen Auftritts auf der weltweit größten Messe für Ernährung und Landwirtschaft.


Zu den Ausstellern zählen neben Unternehmen der Ernährungswirtschaft sowie der Gastronomie und Hotellerie auch Verbände. Zu den Hauptausstellern kommen eine Reihe weiterer Unternehmen, die sich zeitweise auf der Messe präsentieren, darunter auch einzelne Landwirtschaftsbetriebe. Insgesamt sieben Aussteller sind den Angaben des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums zufolge neu auf  der IGW. Zu ihnen gehören auch der Sächsische LandFrauenverband und das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum.


Am Montag, 23. Januar, findet der traditionelle Sachsentag auf der IGW statt, bei der die Tourismusregion „LEIPZIG REGION“ im Mittelpunkt steht und sich mit Kunst, Kultur und Kulinarik präsentiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr