Gewinner „Kids an die Knolle“

03.11.2014

© Qualitätskartoffelverband

Gewinner „Kids an die Knolle“

Reger sächsischer Beteiligung erfreute sich auch in diesem Jahr wieder das Projekt „Kids an die Knolle“, mit dem Kartoffelerzeuger und -verarbeiter bundesweit unter Kindern Begeisterung für die Kartoffel als gesundes Lebensmittel wecken wollen. Insgesamt rund 600 Schulen beteiligten sich deutschlandweit, davon allein 163 aus dem Freistaat Sachsen. Sie bekamen über den Sächsischen Qualitätskartoffelverband Pflanzkartoffeln mit einer Anbauanleitung und nützlichen Informationen zur Verfügung gestellt, die sie im Schulgarten gemeinsam legten, pflegten und ernteten.  Ihre Erlebnisse und Erfahrungen hielten sie in einem Kartoffeltagebuchplakat fest. Die besten Teilnehmer wurden kürzlich auf dem Sächsischen Kartoffelfest in Chemnitz bekannt gegeben. Die zwei besten Tagebücher wurde von der Grundschule Lengefeld (Erzgebirgskreis) und der Löwenzahn Grundschule Großpösna eingereicht und mit einer Exkursion in die Friweika bzw. in das Kartoffellagerhaus Falkenhain prämiert. Außerdem gehen Sachpreise an die Grundschule Hilbersdorf, 25. Grundschule „Am Pohlandplatz“ Dresden, Grundschule Beiersdorf, Schule zur Lernförderung Engelsdorf, Grundschule Portitz, Grundschule Mutzschen, Europäische Grundschule Lichtenstein und die Grundschule Wolkenstein. Die Grundschule Lengefeld, Europäische Grundschule Lichtenstein und die Grundschule Wolkenstein nahmen ihre Preise beim Kartoffelfest 2014 direkt in Empfang.

Qualitätskartoffelverband

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr