Erzgebirgsmeisterschaften im Leistungspflügen

10.10.2014

© SLB

Im Vogtland ging Robin Stöckel als Sieger der Kategorie Drehpflug aus dem Wettbewerb.

In Schellenberg bei Augustusburg wurden die Erzgebirgsmeisterschaften im Leistungspflügen ausgetragen. Trotz der bis in die Morgenstunden herrschenden ungünstigen Witterungsbedingungen starteten alle gemeldeten Leistungspflüger. Lediglich ein Teilnehmer konnte seinen Pflug bei zu feuchten Bodenbedingungen nicht einsetzen.

Den zahlreichen Zuschauern bot sich bei aufkommendem Sonnenschein ein packender Wettkampf, der fair ausgetragen wurde und bei dem die Starter ein sehr eng beieinander liegendes Leistungsniveau zeigten. So waren es lediglich Nuancen, die über den Sieg in beiden Kategorien entschieden. Im Beet- als auch im Drehpflügen lagen zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten weniger als zwei Punkte Unterschied.

Als Erzgebirgsmeister über beide Kategorien konnte unter den unter 35-jährigen Leistungspflügern erneut Lukas Decker von der Agrargenossenschaft Dorfchemnitz eG, der auch Teilnehmer der Bundesmeisterschaft in Bad Dürrenberg am Wochenende zuvor war, beglückwünscht werden.

Der organisierende Verein zur Förderung beruflicher Wettbewerbe e. V. dankt für die maßgebliche Unterstützung des Wettbewerbes vonseiten des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, der Agrargenossenschaft Marbach eG, der Landtechnik Nürnberger GmbH sowie allen Sponsoren und Helfern, unter ihnen auch die Regionalbauernverbände Aue/Stollberg/Schwarzenberg und Erzgebirge, die bei der Vorbereitung und Durchführung halfen.

Die besten Pflüger der Region wurden auch im Vogtland ermittelt. Hier hatte der Absolventenverein der landwirtschaftlichen Fachschule Plauen mit Unterstützung von Sponsoren und vielen Helfern am 20. September zur Vogtländischen Pflügermeisterschaft geladen. Auf den Flächen der Agrarproduktions- und Handels GmbH Neundorf stellten sich sechs Starter, unter ihnen drei Auszubildende des ersten und zweiten Lehrjahres, mit viel Engagement der Herausforderung. Als bester Teilnehmer am Drehpflug ging Robin Stöckel aus Helmsgrün aus dem Wettbewerb. Michael Fleißner von der Agrargenossenschaft Adorf erhielt den Siegerpokal in der Kategorie Beetpflug. Schon eine Woche später konnte der junge Mann den nächsten Erfolg verbuchen: Bei der Pflügermeisterschaft in Estland belegte  Michael Fleißner  den ersten Platz in der Kategorie der Gastpflüger. Mit Nick Dressel (Landwirtschaftsbetrieb Kerstin Döhler, Wildenau) war dort darüber hinaus ein zweiter sächsischer Teilnehmer  angetreten.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr