Erzeugung von Gänsegösseln in Sachsen stabil

11.11.2015

© Karsten Bär

Bei der Gänsezucht nimmt Sachsen in Deutschland einen Spitzenplatz ein.

Sachsen nimmt in der Gänsezucht in Deutschland einen Spitzenplatz ein. Wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilt, wurden in diesem Jahr in den vier sächsischen Gänsezuchtbetrieben fast 639.400 Bruteier in die Brutapparate eingelegt, aus denen 441.300 Gössel schlüpften. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 2 700 Jungtiere (0,6 %) weniger, die Erzeugung ist damit relativ stabil geblieben. Damals stammten 42 % aller in Deutschland geschlüpften Gössel aus Sachsen. Die diesjährige Brutsaison begann im März mit dem Einlegen der ersten Bruteier und endete im September mit  dem  Schlupf der letzten Gössel.  Am heutigen Martinstag beginnen traditionell die ersten Schlachtungen von Gänsen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr