Erneuerbare Energien

06.11.2012

 

 

Dresden. Die Windenergie in Sachsen hat vor wenigen Wochen die Ausbaumarke von

1.000 Megawatt überschritten. Wie der Landesverband Sachsen des Bundesverbandes Windenergie (BWE) mitteilt, waren zum 31. August im Freistaat 853 Windkraftanlagen mit einer entsprechenden installierten Leistung in Betrieb. Bis zum Jahresende würden mindestens sechs neue Anlagen hinzukommen.


Im Vergleich zu anderen Bundesländern schneide Sachsen jedoch schlecht ab. Der Zuwachs sei gering, nach wie vor sei eine große Zahl von Altanlagen mit geringer Nennleistung in Betrieb. Das „Repowering“ genannte Ersetzen solcher Anlagen durch leistungsfähigere, das zugleich eine Reduzierung der Gesamtanlagenzahl ermöglichen würde, finde in Sachsen nicht statt. Grund für das Zögern von Investoren und Betreibern sei auch der „unklare Kurs“ der Landesregierung, wie der BWE-Landesvorsitzende Prof. Martin Maslaton meint. Karsten Bär

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr