Die Furchen sind gezogen

02.10.2018

© Juliane Stäps, SLB

An der 7. überregionalen Meisterschaft im Leistungspflügen am 22. September auf den Flächen der Agrar GmbH Auligk in Groitzsch bei Leipzig nahmen insgesamt 15 Pflüger teil, darunter fünf in der Klasse Beetpflüger unter 35 Jahre, zwei Beetpflüger in der offenen Klasse,  einer in der Klasse Drehpflüger unter 35 Jahre, drei Drehpflüger in der offenen Klasse und zwei Pflüger in der Klasse der Pferdegespanne. Letztere gingen mit Ponys und Warmblütern an den Start. Zwölf Richter, Betreuer und Helfer beteiligten sich unter der Schirmherrschaft des Kreisbauernverbandes Borna-Geithain-Leipzig e. V. an der Organisation. Bereits zwei Tage vor der Meisterschaft wurden die Wettkampfflächen abgesteckt, Tribüne und Parkplätze vorbereitet. 

 

Erschwerte Bedingungen wegen der Trockenheit

 

Nach der Eröffnungsrede von Gerhard Rößner, dem Vorsitzenden des KBV-Borna-Geithain-Leipzig e.V., begann der Wettbewerb. Die Pflüger stellten sich den in diesem Jahr erschwerten Anforderungen hinsichtlich der Bodenbearbeitung: Die staubige Oberfläche ließ im wahrsten Sinne des Wortes die verhärteten Bedingungen erahnen. Wie die Starter mit diesen Bedingungen umgingen, verfolgten zahlreiche Zuschauer, die beim Wettkampf mitfieberten.

 

Zum Rahmenprogramm der Meisterschaft gehörte  die Ausstellung der  Landtechnik des gastgebenden Betriebes und seiner Partner, aber auch von Oldtimern, welche teilweise am Wettkampf in der offenen Klasse starteten. Außerdem sorgte eine Hebebühne für einen einzigartigen Ausblick über das Wettkampfgelände. Auch die kleinen Besucher kamen nicht zu kurz – die Hüpfburg zog magisch an.

 

Die Siegerehrung der überre­gionalen Meisterschaft im Leistungspflügen wurde am Ende eines gelungenen Wettkampftages durch Sachsens neu gekrönte Erntekönigin Elisabeth I. und Bernd Barfuß, Geschäftsführer der Agrar GmbH Auligk durchgeführt.

 

Viele Unterstützer trugen zum Erfolg bei

 

Mit den besten Platzierungen gingen folgende Teilnehmer aus der Meisterschaft:

 

Drehpflug (unter 35 Jahre): 1. Max Rohnke (Agrargenossenschaft Pötzschau)

Drehpflug (offene Klasse): 1. Rudolf Fischer (Beiersdorf), 2. Volker Kotzerke (Trebsen), 3. Frank Becker (Trehna)

Beetpflug (unter 35 J.): 1. Sebastian Schons (Agrargen. Pötzschau), 2. Toni Schladitz (Agrar GmbH Auligk), 3. Richard Landgraf (Kartoffel GmbH Zwenkau)           

Beetpflug (offene Klasse): 1. Mirko Bennewitz (Niederau), 2. Marco Backhaus (Wolteritz)

Pferdegespanne: 1. Alexander Otto (Püchau), 2. Dieter Lachmann (Bad Lausick)

Bester Lehrling: Max Rohnke (Agrargenossenschaft Pötzschau).

 

Besonderer Dank gilt den unterstützenden Betrieben, Verbänden und Sponsoren. Neben der gastgebenden Agrar GmbH Auligk brachten sich die Regionalbauernverbände Delitzsch, Muldental, Döbeln-Oschatz und Borna-Geithain-Leipzig sowie weitere Unternehmen, Kreditinstitute, Landtechnikhändler, Landwirtschaftsbetriebe und private Unterstützer ein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr