Deutlich mehr Gänsegössel geschlüpft

01.12.2014

© Sabine Rübensaat

11 % mehr Gänseküken als zum Vorjahr schlüpften in diesem Jahr.

Kamenz. In den vier sächsischen Geflügelbrütereien, die sich speziell der Gänsezucht widmen, schlüpften 2014 rund 441 700 Gössel. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das 44 900 Gänseküken oder 11 % mehr als im Vorjahr. Die diesjährige Brutsaison begann im März mit der Einlage der ersten Eier in die Brutmaschinen und endete im August mit dem Schlupf der letzten Jungtiere. Ins­gesamt kamen 657 700 Gänsebruteier zum Einsatz. Deutschlandweit schlüpften 2014 nach vorläufigen Angaben 1,05 Millionen Gänseküken. Damit erblickten 42 % aller deutschen Gössel in den vier sächsischen Brütereien das Licht der Welt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr