Agrarstrukturerhebung beginnt

12.02.2016

© Karsten Bär

Die Agrarstrukturerhebung ist die umfassendste Erhebung landwirtschaftlicher Kennzahlen seit der Landwirtschaftszählung 2010.

Ab 1. März beginnt die bundesweite Agrarstrukturerhebung 2016. Auch das Sächsische Landesamt für Statistik wird in diesem Zusammenhang Landwirtschaftsbetriebe ab einer bestimmten Größe befragen. Darauf weist die Behörde in einer Pressemitteilung hin. Die Statistik sei als Online-Erhebung durchzuführen. Das heißt, die Landwirte müssen ihre Daten per Internet übermitteln. Für bestimmte Merkmale ist eine Totalerhebung vorgesehen, so unter anderem zur Bodennutzung oder zur Viehhaltung. Zusätzlich werden in einer Stichprobe Fragen z. B. zur Bewässerung, zu Eigentumsverhältnissen und Arbeitskräften gestellt. Intensiver sollen Angaben zum Ökolandbau erhoben werden.

 

Die Agrarstrukturerhebung 2016 ist die umfassendste Erhebung seit der Landwirtschaftszählung von 2010 und  wird fundierte Auskunft über Stand und Entwicklung der Landwirtschaft geben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr