agra 2017

08.03.2017

© agra

Aller zwei Jahre macht die agra Leipzig zum Treffpunkt für die mitteldeutsche Agrarbranche. 2017 findet die Landwirtschaftsausstellung vom 4. bis zum 7. Mai statt.

Mit dem erstmals stattfindenden „agra – Zentrum für Innovation“ wird die diesjährige Mitteldeutsche Landwirtschaftsausstellung (4.–7. Mai) eng an die im vergangenen Sommer gestartete Zukunftsinitiative „simul+“ des Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL)  anknüpfen. Junge und etablierte Unternehmen der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen, Institute und Fachorganisationen werden im agra-Innovationszentrum hier ihre Innovationen präsentieren. In einem eigenen Messebereich und auf dem „Pfad der Innovation“ präsentieren sich die Innovationspartner mit ihren Neuerungen in praktischen Demonstrationen an ihren Ständen sowie in Workshops, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Seminaren auf der gemeinsamen Netzwerkfläche.
Mit ihrer Teilnahme bewerben sie sich zugleich um die Innovationspreise 2017 für die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft. Sie werden von Agrarminister Thomas Schmidt am Abend des 4. Mai auf der Messe verliehen. Ein elf Mitglieder zählender unabhängiger Fachbeirat bewertet die eingereichten Innovationen und kürt die Preisträger. Die durch den Innovationsbeirat bestätigten Teilnehmer können zudem für ihre Präsentationen eine Förderung des Freistaates Sachsen erhalten.


Das Gemeinschaftskonzept ­„agra – Zentrum für Innovation“ wurde vom Konzeptträger, der IAK Agrar Consulting GmbH, sowie den Konzeptpartnern AgroSax e. V. und der agra Veranstaltungs GmbH in Abstimmung mit dem SMUL entwickelt und umgesetzt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr