Wertholzversteigerung 2018

12.02.2018

Wertholz Lärche © Landesforstbetrieb

Halberstadt. Das Landeszentrum Wald (LZW) führt am Mittwoch und Donnerstag (14./15. Februar 2018) die 27. Wertholzversteigerung für den Waldbesitz im Land Sachsen-Anhalt durch. In Vorbereitung dieser Submission wurden an 83 Holzkäuferinnen und -käufer in der Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland, wie Frankreich, Polen und Dänemark, Kataloge mit dem Holzangebot verschickt. Zu den langjährigen Kunden gehört das gesamte Spektrum der Holzverarbeiter - von Tischlereibetrieben über Sägewerke bis hin zu Furnierherstellern -, sodass hochwertige Hölzer aus Sachsen-Anhalt weltweit z.B. in Möbeln und sogar im Innenausbau von Luxushotels und Kreuzfahrtschiffen Verwendung finden.

 

In diesem Jahr werden den Bieterinnen und Bietern auf den beiden Wertholzplätzen in Saurasen (Landkreis Mansfeld-Südharz) und Bischofswald (Landkreis Börde) rund 1.939 Festmeter Wertholz präsentiert, die vor Ort begutachtet und bewertet werden können. Der Waldbesitz trägt mit der Angebotsmenge der guten Nachfrage und Marktlage Rechnung. Das zum Verkauf kommende Wertholz stammt aus allen Waldbesitzarten des Landes Sachsen-Anhalt, wobei wie im Vorjahr der Privat-, Kommunal- und Kirchenwald die größte Angebotsmenge bereitstellt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr