Waldbränden vorbeugen

10.07.2018

Waldbrandwarnstufe © Detlef Finger

Magdeburg. Waldbrandgefahrenstufe fünf herrscht derzeit in fast allen Regionen Sachsen-Anhalts. Nahezu täglich sind Brände zu bekämpfen. Umweltministerin Claudia Dalbert erklärte, Feuerwehren, Forstbehörden und weitere Einsatzkräfte leisteten Unglaubliches. Allen Helferinnen und Helfern gebühre tiefster Respekt und herzlichster Dank für ihren engagierten Einsatz.

 

Außerdem machte Dalbert deutlich, dass das Brandrisiko eingedämmt werden müsse. Dazu sei es wichtig, die Menschen zu sensibilisieren. Derzeit sei rücksichtsvolles und umsichtiges Verhalten eines jeden gefragt. Folgende Hinweise sollten deshalb unbedingt berücksichtigt werden:

 

- Wälder dürfen nicht betreten oder befahren werden. Ausnahmen gelten nur zu Kontrollen durch Forstbehörden und Kräfte von Brand- und Katastrophenschutz sowie Rettungsdienst.

- In der freien Landschaft sowie auf angrenzenden Straßen dürfen keine brennenden oder glimmenden Gegenstände weggeworfen werden.

-  Autos nicht auf trockener Grasnarbe parken.

-  Einsatzkräfte sind nicht durch „Gaffen“ bei ihrer Arbeit zu behindern.

-  Auftretende Brände sind umgehend der Feuerwehr zu melden. Es wird ausdrücklich davor gewarnt, die Brände eigenständig zu löschen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr