Vor der Bundestagswahl

25.08.2017

© Sabine Rübensaat

Schinne/Belkau. Im Vorfeld der Wahlen zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 haben die Milchviehhalter wichtige Fragen an die Politik. Vor diesem Hintergrund lädt das Landesteam des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) die Bundestagskandidatinnen und Bundestagskandidaten am Dienstag, den 29. August 2018, um 18.00 Uhr zu einer Besichtigung zweier unterschiedlicher Milchviehbetriebe im Wahlkreis 66 - Altmark - mit anschließendem Diskussionsabend und kleinem Imbiss ein.

 

Zuerst wird der Milchviehbetrieb mit 400 Kühen von Frank Lenz, Neuendorfer Weg, Bismark OT Schinne, besichtigt. Betriebsleiter Frank Lenz will mit seinen Kühen eine spezielle Marke „Elternzeit-Milch“ produzieren und präsentiert sein Vorhaben den Gästen des Abends. Anschließend findet ein Rundgang über den Biobetrieb mit 400 Kühen von Theo Aue, Auf dem Berg 2, 39579 Bismark OT Belkau, statt. Dabei wird der Landwirt Theo Aue seine Entscheidung erläutern, warum er seinen Betrieb auf Bio umgestellt hat. Vor allem interessieren die Landwirte, Mitarbeiter aus dem vor- und nachgelagerten Bereich in der Landwirtschaft und Dorfbewohner, wie es mit der Milchviehhaltung weitergehen soll und wie sich die Politiker für den Erhalt unserer Milchviehbetriebe einsetzen wollen. Denn die Milchkrise ist noch lange nicht vorbei!

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr