Verbandstag in Könnern

03.03.2015

© Christian Apprecht

Die Ehrung für die Agrar GmbH Barby als bester Ausbildungsbetrieb im Salzlandkreis nimmt Geschäftsführer Yves Blume (M.) vom Kreisvorsitzenden Matthias Saudhoff (l.) und Bauernverbandsvizepräsidenten Torsten Wagner entgegen.

Matthias Saudhof, Vorsitzender des Bauernverbandes Salzland, hat beim Verbandstag in Könnern ein positives Fazit zum Vorjahr gezogen. Im Salzlandkreis seien sehr hohe Erträge erreicht worden – im Mittel z. B. 88,4 dt/ha Winterweizen, 51,9 dt/ha Raps und 804,2 dt/ha Zuckerrüben. Die Rekordernten hätten aber eine Kehrseite: Die niedrigen Markterlöse seien eine Herausforderung für die Ackerbauern.

 

Der Vorsitzende sprach wichtige Schwerpunktaufgaben des Kreisverbandes im Jahr 2015 an: Hochwasserschutz, Vernässungen, Gewässerentwicklungskonzepte, Unterstützung der Mitglieder in der Begleitung wichtiger Planungsverfahren, Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege.

 

Verbandsgeschäftsführerin Dr. Susanne Brandt würdigte das große ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder, etwa in Fachausschüssen des Landesverbandes, sowie die Beteiligung an Fachprojekten und Veranstaltungen. Sie hob die positive Entwicklung von Mitgliederzahl und Mitgliedsfläche hervor.

 

Katharina Elwert, Hauptgeschäftsführerin des Landesbauernverbandes, sprach über aktuelle agrarpolitische Themen, kritisierte die zunehmende Bürokratie der EU und forderte die Mitglieder auf, die gesellschaftlich notwendige Diskussion zur Landwirtschaft zu führen. Karin Pfeiffer, Fachbereichsleiterin in der Kreisverwaltung, berichtete über die Entwicklung im ländlichen Raum, machte Herausforderungen des demografischen Wandels deutlich und warb für ein engagiertes Mitwirken in den Leader-Aktionsgruppen im neuen Programm bis 2020.

 

Ronald Günther, Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft, informierte über den Stand der Planungen zum Hochwasserschutz im Salzlandkreis. Die umfangreichen Aktivitäten hierzu wurden in der Diskussion anerkannt, viele Projekte bedürfen aber noch einer genauen Abstimmung vor Ort.

 

Heike Schimpf, Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, erläuterte die Eckpunkte des Entwurfes zur neuen Düngeverordnung und zeigte künftige Herausforderungen für die Agrarunternehmen auf.

 

Die Auszeichnung „Bester Ausbildungsbetrieb des Kreises 2014“ im Wettbewerb des Bauernverbandes erhielt die Agrar GmbH Elbe-Saale & Co. KG in Barby, die seit 1995 kontinuierlich in den Berufen Land- und Tierwirt sowie Landmaschinenschlosser ausbildet. Aktuell sind zwei Lehrlinge im Unternehmen, das zudem Schülern der 9. und 10. Klassen die Möglichkeit zu Praktika oder Ferienarbeit bietet und das Projekt „Grünes Erleben“ unterstützt.

 

55 Mitgliedsbetriebe

Im Bauernverband Salzland sind 55 landwirtschaftliche Betriebe, davon 19 mit Tierhaltung, und 15 Einzelmitglieder organisiert. Die Mitgliedsfläche umfasst 37 891 ha. Unter Einrechnung der Mitgliedsflächen aus dem Kreisgebiet in den Verbänden Nordharz und Börde (ca. 30 000 ha) bewirtschaften die Mitgliedsbetriebe 66 % der LN des Salzlandkreises.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr