Tierquälerei: Angriff auf zwei Pferde

03.06.2015

© Detlef Finger

Zwei Stuten sind auf einer Koppel im Gardeleger Ortsteil Ipse von Unbekannten verletzt worden.

Gardelegen. Auf einer abgelegenen Wiese im Gardeleger Ortsteil Ipse (Altmarkkreis Salzwedel) haben Unbekannte am vergangenen Freitag zwei Pferde verletzt. Die Tat geschah offenbar in der Zeit zwischen 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Bei einer 21 Jahre alten fuchsfarbenen Warmblutstute wurde demnach am Hinterlauf eine gut 1,5 Zentimeter tiefe und sieben Zentimeter lange Wunde entdeckt, wie die Polizei in Salzwedel am Sonnabend mitteilte. Ein Tierarzt habe die Verletzung noch am Tattag versorgt. Sie sei dem Tier augenscheinlich mit einem spitzen, scharfen Gegenstand zugefügt worden, hieß es. Verletzt wurde laut Polizei ferner eine vierjährige Stute. Sie habe eine ähnliche Wunde im Brustbereich. Auf der Weide standen insgesamt sechs Pferde. Hinweise auf den oder die Täter gebe es noch nicht.

 

Zeugen, die diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeikommissariat Gardelegen unter der Telefonnummer (03907) 7240 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr