Spitze des Absolventen-Jahrgangs

07.11.2013

Festveranstaltung in einem großen Saal

Ehrung der erfolgreichsten Absolventen

Die Feierstunde zur Ehrung der Azubis und verdienten Akteure fand im Freylinghausensaal statt. © Detlef Finger

Landwirtschaftsminister Dr.Hermann Onko Aeikens und der Präsident des Lan-desverwaltungsamtes,  Thomas Pleye, haben Mitte Oktober in Halle die besten  Auszubildenden des Abschlussjahrganges 2013 in den agrar- und hauswirt-schaftlichen Berufen geehrt. Die besten Absolventen sind Gärtner Lorenz Mittendorf, Landwirt Ulf Hausmann und Tierwirtin Anna-Christin Ecke. Insgesamt wurden im Rahmen einer Feierstunde in den Franckeschen Stiftungen 17 Jugendliche ausgezeichnet, die einen Notendurchschnitt besser als 2,0 vor-weisen können (siehe Anhang).

Geehrt wurden darüber hinaus Ausbilder/-innen, die sich über viele Jahre hinweg in der Ausbildung behinderter junger Menschen (Werker/-in im Gartenbau, Helfer/-in in der Hauswirtschaft) sehr engagiert eingebracht haben. Ebenso gewürdigt wurde die Arbeit von verdienten Mitgliedern des 36-köpfigen Berufsbildungsaus-schusses um ihren Vorsitzenden bzw. stellvertretenden Vorsitzenden, Rüdiger Klamroth und Dieter Lemme. Sie alle seien ehrenamtlich tätig und trügen  wesentlich zur Verbesserung der Qualität in der Berufsausbildung bei, hieß es.

 

Minister lobt Ausbilder

Eine gesonderte Ehrung erfuhren ferner die Agrargenossenschaft Uchtdorf eG, die sich ersatzweise als Prüfungsort für einen vom Hochwasser betroffenen Betrieb  anbot und so die Abschlussprüfung für mehr als 20 angehende Landwirte absi-cherte, und die Baumpflege Anhalt, Pulsforde, die sich seit 2007 als einer von nur vier privaten Betrieben im Land in der Ausbildung von Forstwirten engagiert. LVwA-Präsident Pleye sagte, die berufliche Aus- und Fortbildung sei ein „wichtiger Baustein für die Zukunftssicherung“. „Wir brauchen dringend junge Leute in den grünen Berufen“, erklärte Agrarminister Aeikens und führte fort: „Wir können die Arbeitder Ausbilder gar nicht hoch genug schätzen.“ Er schloss in seinen Dank alle an der Ausbildung junger Menschen Beteiligten ein: die zuständige Stelle beim Landesverwaltungsamt, den Berufsbildungsausschuss, die Ämter für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten mit ihren Ausbildungsberatern, die  Ausbildungsbetriebe und die LLFG in Iden als Standort der überbetrieblichen  Ausbildung mit ihren Ausbildern sowie die Berufsschulen mit ihren  Pädagogen, aber auch die Eltern, die ihre Kinder auf diesem Weg begleiten und unterstützen.

Aeikens betonte auch, „die Betriebe sind für die Nachwuchsgewinnung primär  selbst verantwortlich“. Prof.  Daniel Michelis, Hochschule Anhalt, schloss  einen Gastvortrag mit den Worten: „Zu den Besten gehören ist nicht nur Ehre, sondern  auch Verpflichtung“ – etwa zum Bekleiden von Führungspositionen.

 

972 Azubis in den grünen Berufen

Das Landesverwaltungsamt ist für 13 grüne Berufe – vom Land- bzw. Tierwirt  über den Gärtner bis zum Winzer – die zuständige Stelle in Sachsen-Anhalt. Derzeit erlernen hierzulande 972 junge Frauen und Männer einen dieser Berufe. 238 Jugendliche haben in diesem Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen. 386 neue Lehrverträge wurden Minister Aeikens zufolge bis Ende September abgeschlossen. Damit sei das Vorjahresniveau erreicht.

Die besten Azubis

1.) Lorenz Mittendorf, Gesamtergebnis/Durchschnittsnote1,34, Gärtner/Fachrichtung GALA-Bau, Ausbildungsbetrieb:Beyme Pflanzenhof GbR, Magdeburg-Pechau

2.) Ulf Hausmann, 1,38, Landwirt, Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Landwirtschaftl.Betrieb Iden, LK Stendal

3.) Anna-Christin Ecke, 1,41, Tierwirtin/FR Geflügel, Bio Geflügelhof Deersheim GmbH, Landkreis Harz

4.) Benjamin Ehlers, 1,44, Gärtner/FR GALA-Bau, Halternund Kaufmann GmbH & Co.KG, Meitzendorf, Landkreis Börde

5.) Stefan Kräcker, 1,69, Landwirt, Harslebener Agrargenossenschaft eG, Landkreis Harz

6.) Sabrina Käbisch, 1,70, Pferdewirtin/FR Haltung und Service, Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Landgestüt, Prussendorf, LK Anhalt-Bitterfeld

7.) Michael Maiwald, 1,73, Tierwirt/FR Schwein, Landwirtschaft Klostermansfeld GmbH & Co. KG, Landkreis Mansfeld-Südharz

8.) Ralf Winecki, 1,82, Gärtner/FR Zierpflanzenbau, Martin-Luther-Universität, Botanischer Garten, Halle

9.) Max Bänsch, 1,84, Landwirt, Agrargesellschaft Prießnitz mbH, Burgenlandkreis

10.) Martin Barner, 1,85, Tierwirt/FR Rind, GbR Milchproduktion Barner/Machner, Wasserleben, Landkreis Harz

11.) Enrico Tänzer, 1,91, Winzer, Weingut Dr. Hage, Zeuchfeld, Burgenlandkreis

12.) Guido Neuer, 1,93, Landwirt, Kloster Domäne Jerichow GmbH & Co. KG, Landkreis Jerichower Land

13.) Nils Winkelmann, 1,93, Tierwirt/FR Schwein, Rittergut Stresow „Margarete Gaertner Nachlass“ GmbH, Landkreis Jerichower Land

14.) Tassilo Fischer, 1,94, Landwirt, Agrargenossenschaft Trebitz eG, Landkreis Wittenberg

15.) Moritz Kinast, 1,94, Landwirt, Harald und Henning Wolter GbR, Ingersleben, Landkreis Börde

16.) Philipp Schulz, 1,98,Landwirt, AgrarerzeugergemeinschaftAbbendorf eG, Altmarkkreis Salzwedel

17.) Jonas Nestler, 1,98, Landwirt, Landwirtschaftsbetrieb Ekkehard Horrmann, Welsleben, Salzlandkreis
In den Franckeschen Stiftungen zu Halle/Saale wurden zum zweiten Mal nach 2012 die besten Auszubildendenin den grünen Berufen in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr