Silbernes Jubiläum

17.05.2018

www.weinregion-saale-unstrut.de

Das Jahr 2018 steht im Zeichen des Doppeljubiläums „25 Jahre Weinstraße Saale-Unstrut und 25 Jahre Straße der Romanik“. Es ist die Besonderheit im Süden Sachsen-Anhalts, dass diese touristischen Straßen auf vielen Wegen parallel verlaufen. Die sinnlichen Pfade führen entlang alter Terrassenweinberge, sie wechseln mit geschichtsträchtigen Orten an der Straße der Romanik, auch die archäologische Route der Himmelswege wird tangiert. „Die Weinroute ist das Bindeglied in der Weinregion und gibt den Saale-Unstrut-Weinen eine touristische Heimat. Sie spiegelt die Weinberge, die Rebsorten, aber vor allem die Winzer wider“, heißt es in einer Pressemitteilung der  Gebietsweinwerbung des Weinbauverbandes Saale-Unstrut.

 

Mehrfach erweitert


Geburtstage sind immer ein guter Zeitpunkt, auf die Geburtsstunde zu blicken. Nur vier Jahre nach der Wende wurde ein Ratschlag erfahrener Tourismusexperten umgesetzt, das Potenzial der Weinregion besser zu nutzen. Den Besuchern sollte ein roter Teppich ausgerollt werden: eine Route entlang von Weinbergen, Weingütern und Straußwirtschaften. So war die Idee einer Weinstraße Saale-Unstrut geboren. Anteil daran hatten viele Akteure – neben dem Weinbauverband und dem damaligen Saale-Unstrut-Elster-Tourismusverband auch viele engagierte Personen aus Verbänden, Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Die Weinstraße Saale-Unstrut wurde am 18. September 1993 in Freyburg und Schulpforta eingeweiht.


Ursprünglich verlief diese von Nebra entlang der Unstrut bis Freyburg und weiter über Naumburg bis nach Bad Kösen. 1994 kam das thüringische Bad Sulza mit auf die Karte. Als 2003 Memleben aufgenommen wurde, war auch jener Ort eingebunden, an dem Kaiser Otto oft weilte. Auf das ottonische Kaiserhaus geht auch eine der ersten urkundlichen Erwähnungen des Weinbaus in der Region anno 998 zurück. Jetzt führt die Weinstraße über 60 km durchs Land, hat sich bestens für die touristische Navigation bewährt und mittlerweile auch zwei jüngere Geschwister bekommen.


Die „Weinstraße Mansfelder Seen“ zwischen Zappendorf und Lutherstadt Eisleben führt auf einer Länge von über 20 km durch die nördliche Weinbauinsel. Im Südosten des Landes Sachsen-Anhalt hat sich die „Weinroute Weiße Elster“ vom Kloster Posa in Zeitz bis nach Wetterzeube ebenfalls längst einen guten Namen gemacht.


Zu Beginn war die Infrastruktur recht übersichtlich. Mittlerweile hat sich die Rebfläche der Weinregion verdoppelt, die Anzahl der Winzer und Weingüter vervielfacht. Mehr als 60 Einkehrmöglichkeiten laden heute zum Genießen und Verweilen ein. Wer jetzt die Weinstraße bereist, ob mit dem Auto, zu Fuß, im Boot oder per Pedes, findet urige Straußwirtschaften, imposante Weingüter, faszinierende Weinkeller und Weinberge sowie tolle Übernachtungsmöglichkeiten. Dort können nicht nur die Haupt- und Leitrebsorten der Region, Müller-Thurgau und Weißburgunder, verkostet werden, sondern auch die Vielfalt der Region mit über 50 Rebsorten.

 

Viele Informationen


Die Weinstraßenbeschilderung wurde zum 20-jährigen Jubiläum mit Landesmitteln aktualisiert. An den Terrassensteillagen in und um Freyburg bietet der Weinlehrpfad Saale-Unstrut mit 26 Tafeln auf erlebnisreiche Art viele Informationen rund um das Thema.


Zum 25. Geburtstag wurden touristische Schilder an Weinbergen sowie Rad- und Wanderwegen der Region über die hiesigen Weinlagen aufgestellt. Damit wird ein Leitsystem für die Herkunft des Weines von Saale und Unstrut in der Kulturlandschaft geschaffen. Projektträger ist der Burgenlandkreis, 90 % Förderung steuert die Investitionsbank Sachsen-Anhalt bei. Die Gäste können kommen.



Mehr Infos: http://www.weinbauverband-saale-unstrut.de/de/16/weinstrasse/die-weinstrasse-erleben ; http://www.strassederromanik.de /; https://www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/himmelswege/

 

 

 

 

Veranstaltungen rund ums Jahr in der Region
In den vergangenen 25 Jahren haben sich etwa 400 Veranstaltungen rund um den Wein an der Weinstraße etabliert. In diesem Jahr bereits Geschichte sind u.a. das WeinWanderWochenende im April, der „Freyburger Weinfrühling“ und die Jungweinwochen mit der großen gemeinsamen Jungweinprobe Saale-Unstrut & Sachsen am 4. Mai. Nach dem Anradeln am 1. Mai steht das Abradeln am 3. Oktober an der Weinroute der Weißen Elster an. Die „Saale-Weinmeile“ zieht am Pfingstwochenende zwischen Roßbach und Bad Kösen Tausende in ihren Bann, genauso wie am 3. Adventswochenende zu „Advent in den Weinbergen“. Die Tage der offenen Weinkeller finden am ersten Augustwochenende statt, es folgen viele gemütliche Weinfeste sowie (wein)kulturelle oder -kulinarische Events direkt beim Winzer. Der Wein-Wandertag startet am 3. Oktober im Blütengrund und an den Mansfeldern Seen. Größtes Weinfest der Region ist das Winzerfest am zweiten Septemberwochenende in Freyburg/U., auf dem traditionell eine neue Weinkönigin für das Weinanbaugebiet inthronisiert wird. 

 

Alle Events in der Weinregion im Internet: http://www.weinbauverband-saale-unstrut.de/de/21/veranstaltungen/veranstaltungskalender

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr