Rindermast und Mutterkuhhaltung

17.06.2016

Mutterküe © Detlef Finger

Köckte. Zur gemeinsamen Informationsveranstaltung und Mitgliederversammlung (auch für andere Interessierte) zum Thema: „Rindermast/Mutterkuhhaltung – ökologisch oder konventionell?“ laden der Kontroll- und Beratungsring Rindermast vom Landeskontrollverband und der Fachausschuss Rindfleisch des Bauernverbandes am 30. Juni nach Köckte ein.

 

Die Auswirkungen auf den heimischen Rindfleischmarkt durch die Milchkrise (Betriebsumstellungen), das wachsendes Angebot von Rindfleisch aus extensiv produzierenden Flächenstaaten sowie das Bestreben amerikanischer Fleischkonzerne, über das Handelsabkommen TTIP auf den europäischen Markt zu kommen, waren Hintergrund der Themenwahl.

 

Auf der Veranstaltung vermitteln Experten in Vorträgen Informationen dazu. Anschließend wird die Landhof Drömling GmbH Köckte – mit mehr als 1 000 Mutterkühen samt Nachzucht größter Mutterkuhbetrieb im Land – besichtigt und werden Hinweise zum Herdenmanagement und Handling solch großer Bestände gegeben.

 

Treffpunkt: 30. Juni 2016, 10 Uhr, 39649 Gardelegen OT Köckte, Peckfitzer Landstraße 1 (Zelt vor dem Stall), Landhof Drömling GmbH; Ende: gegen ca. 14.30 Uhr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr