Richtfest für moderne Milchviehanlage

10.01.2014

© Steffi Rohland

Im neuen Abkalbestall wurden beim Richtfest symbolisch die Nägel eingeschlagen.

Richtfest für eine moderne Stallanlage samt neuem Melkhaus wurde vor Kurzem in Einzingen im Landkreis Mansfeld-Südharz gefeiert. Eine Investition von insgesamt 4,2 Mio. € bringt die Agrargenossenschaft „Am Kyffhäuser“ eG Einzingen-Riethnordhausen hier auf den Weg. Anette Stelter war sich der verantwortungsvollen Aufgabe bewusst: „Bringt das Unglück, wenn ich den Nagel krumm schlage?“, fragte sie ihren Kollegen Gerhard Maul vom Vorstand des Betriebes.

Am liebsten hätte sie die symbolischen Hammerschläge delegiert. Aber Zimmermann Steffen Lochner bestand auch auf ihre Mithilfe. Der erfahrene Handwerksmeister hatte fünf am Bau Beteiligte für den symbolischen Richtfestakt bestimmt. Dazu gehörten Thorsten Haker vom Planungsunternehmen Baukonzept Neubrandenburg, die Vorarbeiter der bauausführenden Firmen Henning und Hörmann sowie eben die beiden Vorstandsmitglieder der Agrargenossenschaft.

Seit Mai 2013 entstehen nördlich der vorhandenen Milchviehanlage ein Rinderstall für 548 melkende Kühe, ein Abkalbestall und ein modernes Melkhaus. Der Baubeginn verzögerte sich zunächst durch die archäologischen Ausgrabungen, schließlich befindet man sich hier auf uraltem Kulturland. Aber nun waren die Gebäude soweit errichtet, dass für alle drei zusammen das Richtfest gefeiert werden konnte. Die Richtkrone war an einem Sparren im Abkalbestall – sozusagen dem Kreißsaal der Kühe – befestigt.

Aber nicht nur neue Ställe sind am Entstehen. Gebaut wird auch ein neues Melkhaus mit modernster Karussellmelkanlage. Gerhard Maul sagte: „Wir mussten uns entscheiden, entweder schaffen wir die Rinder ab oder erneuern komplett.“ Die Mitglieder entschieden sich für die Erweiterung und Modernisierung. Das werden später auch Besucher erleben können: Denn über dem entstehenden Melkkarussell mit 40 Melkplätzen wird es eine Besuchertribüne geben. „Eine solche moderne Anlage zieht auch immer Berufskollegen und Schulklassen an“, sagte Reiner Weiß, Monteur der Firma FFI aus dem thüringischen Nohra. Schon jetzt gehört die Agrargenossenschaft zu den aktiven Mitgliedern des Bauernverbandes Mansfeld-Südharz, die sich an der Aktion „Grünes Klassenzimmer“ beteiligen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr