Online fit machen für die Fischereiprüfung

16.11.2013

Fischer im Boot auf dem Wasser

Netz für Fischer

In Sachsen-Anhalt können sich angehende Fischer auf die Prüfung online vorbereiten. © Sabine Rübensaat

Seit September stellt das Land Sachsen-Anhalt allen an einem Fischereischein Interessierten eine Online-Anwendung „Fischerprüfung Sachsen-Anhalt“ (www.fischerprüfung.sachsen-anhalt.de) zur Verfügung. Damit kann man zu Hause am Computer seine für die Fischerprüfung notwendigen Kenntnisse unter Echtbedingungen testen. Das Online-Programm ergänzt den im Fischereigesetz vorgeschriebenen Pflichtlehrgang zur Vorbereitung für die Fischerprüfung, deren erfolgreiches Bestehen Voraussetzung für die erste Erteilung eines Fischereischeines ist.

 

Bürokratieabbau

Die Fischereibehörden können ebenfalls auf diese Seiten zugreifen und in einem gesondert zugänglichen Modus die Prüfung nach dem Zufallsprinzip manipulationssicher erstellen. Gleichzeitig werden die Prüfungstermine angesetzt und online gestellt. Nach Ansicht von Agrar- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens trägt das neue Modul auch zum Bürokratieabbau bei, weil es den Behörden die Abnahme der Prüfung erleichtere.

Die Online-Anwendung ermöglicht mit dem Ablegen einer simulierten Fischerprüfung eine Einschätzung des Standes der erworbenen Kenntnisse. Die Prüfungssimulation umfasst insgesamt 60 Fragen, die jeweils 15 Fragen aus den Fachgebieten Fischkunde, Gerätekunde, Gewässerkunde und Gesetzeskunde beinhalten.

Die „richtige“ Prüfung ist nach Absolvieren eines Vorbereitungslehrgangs bei der für den Wohnsitz des Prüflings zuständigen Fischereibehörde (Ordnungsamt des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt) abzulegen. Dort muss man sich bis spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin zur Prüfung anmelden. Prüfungstermine und Prüfungsorte können ebenfalls dieser Online-Anwendung entnommen werden. Für Kinder unter dem vollendeten 14. Lebensjahr und Bürger, die nur den Friedfischfang ausüben wollen, besteht die Möglichkeit, eine Jugend- bzw. Friedfischfischerprüfung zu erleichterten Bedingungen in Form eines Prüfungsgespräches abzulegen. Diese Prüfungen werden von zahlreichen Anglervereinen abgenommen. Die Termine für diese Prüfungen werden ebenfalls in der Online-Anwendung mitgeteilt.

Sachsen-Anhalt hat etwa 60 000 Angler. Angeln ist damit eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Bundesland. Von der Gesamtwasserfläche Sachsen-Anhalts (rund 43 300 Hektar) werden gegenwärtig etwa 44 % bzw. 19 000 Hektar fischereilich genutzt. Die Berufsfischerei bewirtschaftet von diesen Wasserflächen rund 6 500 Hektar. Der Rest befindet sich in Pacht bzw. in Eigentum von Anglern bzw. Anglervereinen.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr