Offener Brief an Ministerpräsident Haseloff

16.01.2017

© Detlef Finger

Mit der Entscheidung, den Grünen die Landwirtschaftspolitik in Sachsen-Anhalt zu üebrlassen, hat sich Ministerpräsident Reiner Haseloff – hier mit Gattin Gabriele auf der Grünen Woche in Berlin – eine ganz spezielle Suppe eingebrockt.

Magdeburg. Ein breites Bündnis von Berufs-, Fach- und Interessenverbänden des ländlichen Raums aus Sachsen-Anhalt hat sich am Freitag mit einem Offenen Brief an den Ministerpräsidenten des Landes, Dr. Reiner Haseloff, gewandt, um ihre Sorgen um die Politik für die Menschen des ländlichen Raums hierzulande zum Ausdruck zu bringen. Viele Ankündigungen aus dem Koalitionsvertrag seien nicht umgesetzt worden oder mündeten in gegenteiligen Entwicklungen, heißt es in dem Schreiben.

 

Nach Ansicht der Verbände ist ein sofortiger und drastischer Kurswechsel angezeigt, um den ländlichen Raum nachhaltig positiv voranzubringen. Die Spitzen der 18 Verbände fordern von der Landesregierung Fairness, verantwortliches Handeln und einen konstruktiven und ehrlichen Dialog, anstelle der augenblicklichen Scheinbeteiligung.

 

Der Brief als PDF-Datei.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr