Öko-Aktionsplan des Landes

05.11.2018

Deckblatt Ökoaktionsplan

Magdeburg. Ein befristet eingerichteter Kompetenzkreis soll unter Leitung des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) die Umsetzungskonzeption für den Öko-Aktionsplan in Sachsen-Anhalt begleiten. Die erste Sitzung des Gremiums fand im Oktober statt, teilte der Bauernverband Sachsen-Anhalt mit.

 

Zu diesem Kreis gehören Vertreter folgender Verbände bzw. Institutionen im Land: Demeter, Verbund Ökohöfe, Biokreis, Bioland, Biopark, Gäa, Naturland, Bauernverband, Bauernbund, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Landesverband der Landwirte im Nebenberuf, Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau, Agrarmarketinggesellschaft, Hochschule Anhalt, Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau sowie vier Referate des Agrarministeriums.

 

Eine der Aufgaben des Kompetenzkreises ist die Benennung und Besetzung von folgenden vier einzurichtenden, thematisch arbeitenden Arbeitsgruppen (AG): AG 1: Förderung, Beratung‚ Agrar-Umwelt-Klimaschutz-Maßnahmen (AUKM), AG 2: Umsetzung der Öko-Verordnung, AG 3: Marketing, Vermarktung, Verbraucheraufklärung, AG 4: Vernetzung der Forschung (Versuchswesen) und Bildung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr