Neue Milchviehanlage in der Elbaue eingeweiht

29.04.2014

© Detlef Finger

Einweihungsfeier für neue Milchviehanlage der Milchagrargenossenschaft „Heideland“ eG Kemberg. Nach nur 17 Monaten Planungs- und Bauzeit schnitt Vorstandsvorsitzender Richard Reiß (r.) gemeinsam mit DBV-Vizepräsident Udo Folgart, Raiffeisenverbandspräsident Manfred Nüssel, Landesbauernverbandspräsident Frank Zedler und Landrat Jürgen Dannenberg (v. l.) symbolisch ein Absperrband zur Anlage durch.

Das Mehrfamilienunternehmen Milchagrargenossenschaft „Heideland“ eG Kemberg, Landkreis Wittenberg, hat mit zahlreichen Gästen seine neue Milchviehanlage eingeweiht. Nach nur 17 Monaten Planungs- und Bauzeit schnitt Vorstandsvorsitzender Richard Reiß (r.) gemeinsam mit DBV-Vizepräsident Udo Folgart, Raiffeisenverbandspräsident Manfred Nüssel,  Landesbauernverbandspräsident Frank Zedler und Landrat Jürgen Dannenberg (v. l.) symbolisch ein Absperrband zur Anlage durch. Diese bietet in zwei Ställen Platz für 1 200 Kühe, die in einem Karussell mit 60 Plätzen dreimal täglich gemolken werden sollen. Am Ostersonnabend fand vor Ort ein Tag der offenen Tür für Verpächter und interessierte Bürger statt. Am 5. Mai soll die Anlage zunächst mit den derzeit rund 840 melkenden Kühen aus den Altställen des Betriebes belegt werden.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr