Nahrungs- und Futtermittelherstellung

01.04.2016

Futtermittelwerk © Detlef Finger

Halle. Gemessen an der Anzahl der Beschäftigten bildete die Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln auch im Vorjahr mit zusammen 18 894 Personen bzw. einem Anteil von knapp 17 % die wichtigste Branche der Industrie in Sachsen-Anhalt. Wie das Statistische Landesamt dazu mitteilte, werden hierbei Betriebe mit mindestens 50 Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe sowie im Bergbau und in der Gewinnung von Steinen und Erden erfasst.

 

Die Beschäftigtenzahl in der Nahrungs- und Futtermittelbranche stieg im vergangenen Jahr um 1,6 % an, obwohl der Gesamtumsatz der Betriebe dieses Bereiches um 7,1 % auf 6,0 Mrd. Euro zurückging.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr