Nach Übergriff auf Schafherde

29.10.2018

© Sabine Rübensaat

Dessau. Ein neues Wolfsrudel hat sich möglicherweise in der Kühnauer Heide bei Dessau angesiedelt. Das hat das Idener Wolfskompetenzzentrum (WZI) gegenüber dem MDR mitgeteilt. Mitte August hatten in der Heide Wölfe eine Schafherde angegriffen und dabei mehr als 20 Tiere getötet (https://www.bauernzeitung.de/agrarticker-ost/sachsen-anhalt/wolfsangriff-bei-dessau/).

 

Andreas Berbig vom Wolfskompetenzzentrum sagte, die vor Ort gesicherten genetischen Spuren hätten keinem bisher bekannten Rudel zugeordnet werden können. Es spreche somit einiges dafür, dass Wölfe nun auch in der Kühnauer Heide zu Hause sind.

 

Einem MDR-Bericht zufolge wollen Augenzeugen die Raubtiere schon mehrfach in der Region beobachtet haben. Auch habe es bereits Attacken auf Weidetiere im nahegelegenen Aken gegeben, so Berbig. Das Wolfskompetenzzentrum wolle nun Wildkameras aufstellen und nach Spuren und Hinterlassenschaften der Wölfe suchen, um deren Ansiedlung in der Heide zweifelsfrei zu belegen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr