Landkreis Börde: Gute Kornerträge

16.09.2014

© Sabine Rübensaat

Getreideernte (Roggen)

Wanzleben. Die Landwirte im Gebiet des Bauernverbandes Börde haben überwiegend eine gute Ernte bei den Druschfrüchten eingefahren. Sie sind zumeist auch mit den Qualitäten des Getreides und dem Ölgehalt beim Raps zufrieden. Lediglich spät geernteter Roggen und Weizen erreichte vielfach keine Brotqualität.

Im Kreisdurchschnitt wurden nach Erhebungen des Verbandes in Mitgliedsbetrieben 86,4 dt/ha Wintergerste (8 440 ha Anbaufläche), 77,1 dt/ha Winterrogen (10 263 ha) und 84,9 dt/ha Winterweizen (50 825 ha) sowie 45,9 dt/ha Winterraps (20 889 ha) geerntet.

In diesen Tagen beginnt die Ernte von Zuckerrüben, Mais, Zwiebeln und weiteren Gemüsekulturen sowie Äpfeln. Mais wächst im Bördekreis  auf 14 760 ha, das sind 9,8 % der Ackerfläche. Es gibt aber regional schon weitaus höhere Anbauanteile. Die seit einigen Wochen laufende Kartoffelernte bringt gute Erträge, bei schlechten Marktpreisen. Auch die Erlöse für Getreide und Raps sind gegenüber dem Vorjahr deutlich eingebrochen.

Bauernverband Börde

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr