Landeswettbewerb der Jungzüchter

19.12.2014

© Detlef Finger

Der Nikolaus beschenkte nicht nur die Jungzüchter, sondern auch die Kinder im Zuschauerbereich.

Zum 17. Mal stellten sich Anfang Dezember in Bismark die Jungzüchter der Holstein-Szene dem Wettbewerb in der Tiervorführung. Zusätzliche Konkurrenz für die hiesigen 19 Teilnehmer gab es beim Landesentscheid erstmals durch drei Starter aus dem Nordosten der Republik, die Milchrinder aus Mitgliedsbetrieben der Rinderzucht Mecklenburg-Vorpommern GmbH (RMV) präsentierten. Schließlich stand die anschließende Nikolausveranstaltung des Rinderzuchtverbandes Sachsen-Anhalt (RSA) erstmals unter dem Zeichen der Partnerschaft beider Organisationen in der im Frühjahr gegründeten RinderAllianz GmbH.

Sieger/in in den einzelnen Altersgruppen wurden Pascal Schröter (24 Jahre) mit GLH Atwood Paradies v. Atwood aus dem Landwirtschaftsbetrieb Schröter in Tilleda, Andreas Klug (18) mit Gunilla v. Guarini aus der Klug GbR in Volgfelde, Josephine Stolz (10) mit Ilka v. Busatis aus der Lenz GbR in Schinne und Jan-Georg Wallstabe (8) mit Toska II v. Snowdrop aus dem Betrieb von Jörg Wallstabe in Ziegenhagen (alle RSA).

Bei den Jüngsten teilten sich der erst knapp dreijährige Carl Henry Wallstabe, der Kälbchen Sanny v. Windhalm, ebenfalls von Jörg Wallstabe, vorführte, und die fünfjährige Greta Puckhaber, die mit Schneeflocke v. Alpine ein Kuhkalb aus dem Betrieb Manfred Markmann in Bandelstorf (RMV) präsentierte, in der Zweierkonkurrenz den Ia-Platz. Preisrichter Stefan Brüning wollte sich angesichts des großen Eifers der beiden nicht auf einen Sieger festlegen. RinderAllianz-Geschäftsführer Dr. Matthias Löber lobte ebenso wie Preisrichter Brüning die engagierten Jungzüchter, die zum Teil schon sehr professionell agierten, und dankte außerdem auch den Eltern, die dieses schöne Hobby ihrer Kinder unterstützen und fördern.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr