Jungbullen unterm Hammer

07.03.2018

Siegerjungbulle Fleckvieh © Detlef Finger

Bismark. Die Auktion der Jungbullen bildete am 2. März den Höhepunkt und zugleich Abschluss der FleischrindVision 2018 in Bismark (Altmark). Die vorgestellten 39 Bullen der Rassen Fleckvieh-Simmental, Limousin und Angus waren in Top-Qualität und dabei komplett genetisch hornlos. Dabei galt die besondere Aufmerksamkeit des Publikums der Kollektion des Fleckvieh-Simmentals. Die 28 Bullen zeigten Ausgeglichenheit und Rassequalität auf Spitzenniveau.

 

Als bester Bulle der Rasse und zugleich bester Jungbulle der Schau konnte sich „Glanz von Bundes-Mühle“ behaupten. Zum wiederholten Mal wurde damit der Siegerbulle durch den Zuchtbetrieb Christian Bunde in Drewitz gestellt. Glanz (Gigant x Robert) war nahezu perfekt und brillierte mit der einmaligen Bewertung von 9/9/8.

 

In einem packenden Bieterduell erzielte dieser Bulle den Top-Preis von 5.700 €. Aber auch die weiteren Vererber behaupteten sich ganz hervorragend. Der durchschnittliche Verkaufspreis für die Rasse Fleckvieh-Simmental betrug 3.554 €. Auch der Durchschnittserlös über alle Rassen lag mit 3.280 € je Jungbulle deutlich über dem des Vorjahres.

 

Die Körliste der Jungbullen dieser Auktion finden Sie hier als PDF.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr