Imagefilm zur Berufsnachwuchswerbung

04.02.2015

© Bettina Koch, AMG

Zum Imagefilm des Agrarbetriebes gaben in der Sachsen-Anhalt-Halle Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Joachim Geyer, Filmemacherin Uta Seibicke, Landwirtschaftsamtsleiterin Friedegund Müller und Vorstand Thomas Rothe (v. l.) dem Moderator Auskunft.

Neben dem Bauernverband, der auf der Grünen Woche einen Film zum Thema Tierschutz für Schulklassen vorstellte (siehe Seite 16), wartete mit der Glücksburg Agrar eG Dixförda ein Landwirtschaftsbetrieb mit einem eigenen Streifen in Berlin auf. Der Film „Wir lieben Kühe“ gibt Einblicke in den Betriebsalltag des Unternehmens im Landkreis Wittenberg – vor allem in die Milchviehhaltung.

„Wir wollen zeigen, wie Menschen mit Liebe ihrer Arbeit nachgehen“, sagte Regisseurin Uta Seibicke bei der Vorstellung des Films vergangenen Donnerstag in Berlin.

Es gehe vor allem auch um das Image der Branche und die Gewinnung von geeignetem Berufsnachwuchs, weiß Friedegund Müller, Leiterin des Amtes für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Anhalt.

Sie ergänzte: „In unserem Amtsbereich sind 45 Ausbildungsplätze unbesetzt geblieben. Es gibt weniger Schulabgänger, und viele  Bewerber haben keine Vorstellung von der teuren und modernen Technik, die hohe Anforderungen an denjenigen stellt, der sie bedient. Hier werden Leute mit guten Leistungen gebraucht. Deshalb ist es nötig, dass Landwirte auf die Schulen zugehen und sich stärker in die Berufsorientierung von Schülern einbringen.“ Thomas Rothe, Mitglied des Vorstandes der Glücksburg Agrar eG, erklärte: „Wir setzen bei dem Film weniger auf das Ökonomische und stärker auf Emotionen – so wollen wir eine größere Zielgruppe erreichen. Wir wollen darstellen, wie Landwirtschaft wirklich betrieben wird, dass uns sehr viel am Tierwohl liegt und dass die Tiere gute Haltungsbedingungen mit hohen Leistungen danken. Wir wünschen uns, dass mehr Agrarbetriebe Filme drehen und an Schulen um Nachwuchs werben.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr