Hengstpräsentation in Prussendorf

04.04.2018

Spring-Youngster Chadwick, Landgestüt Moritzburg © Kiki Beelitz

Prussendorf. Die Landgestüte Neustadt/Dosse (Brandenburg) und Moritzburg (Sachsen) haben am 24. März 2018 im Beisein von Landeslandwirtschaftsministerin Claudia Dalbert im sachsen-anhaltischen Landgestüt Prussendorf ihre besten Hengste präsentiert. Mit dieser Veranstaltung sollte der hiesigen Züchterschaft trotz des beabsichtigten Verkaufs dieser Landeseinrichtung ein Angebot unterbreitet werden und zugleich auch deutlich gemacht werden, dass der Standort Prussendorf auch in Zukunft ein Anlaufpunkt für die Züchter der Region bleiben soll.

 

Allerdings waren die Zuschauerränge in der Wussow-Halle im Gegensatz zu den vorangegangenen eigenen Hengstpräsentationen des hiesigen Landgestüts nur spärlich besetzt. Offenbar hat der Entschluss der Landesregierung, sich von dieser Einrichtung zu trennen, für Verunsicherung bei den Züchtern gesorgt. Auf die im Januar beendete Ausschreibung hatte sich im Übrigen nur ein regionaler Bieter aus dem benachbarten Radegast gemeldet. Der amtierende Geschäftsführer des Landgestütes, Willy Boss, zugleich Geschäftsführer der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt, erklärte gegenüber der Presse, es sei Ziel, ab dem 1. Oktober 2018 in Prussendorf einen neuen Eigentümer zu haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr