Erzeugergemeinschaft für Milchproduzenten w. V.

01.09.2013

Montage © Annika Schäfer, Foto: Detlef Finger

 

Hilfsangebot für hochwassergeschädigte Betriebe

 

Magdeburg. Die Erzeugergemeinschaft für Milchproduzenten

w. V. schreibt – als eine ihrer wichtigsten Aufgaben – regelmäßig

Kontrakte in Höhe von monatlich ca. 1 000 t über Milchleistungsfutter,

Kälberfutter und Proteinergänzer als Sammelkontrakte über mehrere Betriebe in

Sachsen-Anhalt aus. Im Ergebnis sind wesentlich günstigere Preise für die

genannten Futtermittel gegenüber dem Einkauf einzelner Betriebe und damit große

finanzielle Vorteile für die Mitglieder erzielbar. Auf ihrer

Jahreshauptversammlung im Juli 2013 haben die Mitglieder der EZG den Beschluss

gefasst, im Rahmen der Hochwasserhilfe 2013 betroffenen Betrieben die Teilnahme

am Kontrakt anzubieten - ohne dass diese eine sofortige Mitgliedschaft in der

EZG anstreben müssen. Somit könnten diese Betriebe in den kommenden Monaten von

den deutlich günstigeren Einkaufpreisen der EZG profitieren. Interessierte

Betriebe (ausschließlich aus Sachsen-Anhalt!) können sich an die EZG wenden und

ihren Bedarf mitteilen. Der aktuelle Kontrakt wird ab 1.9.2013 abgeschlossen.

Er umfasst Milchleistungsfutter (MLF) 18/3 bis 20/4 verschiedenster Arten,

Kälberfutter, Proteinergänzer verschiedenster Arten und Maisschrot. Die

Kontraktdauer beträgt voraussichtlich 12 Monate.

 

Kontakt: Erzeugergemeinschaft für Milchproduzenten

w. V., Geschäftsführerin Katrin Schleider, Ebendorfer Chaussee 70, 39128

Magdeburg, Tel./Fax: (03 91) 25 44 37 31, Mobil:

(01 76) 32 20 81 31

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr