Ehrung für Jungfacharbeiter/innen

15.10.2015

© Detlef Finger

Landstallmeister Siegmund Hintsche (r.) freut sich mit seinem Schützling Frithjof Damm, der den Beruf des Pferdewirts im Landgestüt Sachsen-Anhalt erlernte, über die herausragende Abschlussnote.

Halle/S. Insgesamt 47 junge Frauen und Männer sind am Mittwoch in Halle für ihre hervorragenden Berufsabschlüsse in einem der Grünen Berufe geehrt worden. Die Auszeichnung nahmen die Staatssekretärin im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Anne-Marie Keding, und der Präsident der Landesverwaltungsamtes, Thomas Pleye, vor.

Die Besten des Abschlussjahrgangs 2015 sind Pferdewirt Frithjof Damm, der seine Lehre im Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf im Landkreis Anhalt-Bitterfeld absolvierte, und Winzer Benjamin Ohly, der sein praktisches Rüstzeug für den Beruf im Landesweingut Klosterpforta in Bad Kösen im Burgenlandkreis erwarb. Beide schlossen ihre Ausbildung jeweils mit einer sensationellen Note von 1,0 ab. Kaum nach stand ihnen Roy Wellen, Tierwirt mit Schwerpunkt Schweinehaltung, der seine Berufsausbildung in der HET GmbH in Maasdorf im Landkreis Anhalt-Bitterfeld machte. Er kann sich als Drittplatzierter über seinen tollen 1,18er Abschluss freuen.

Für einige traditionelle Grüne Berufe vom Tierwirt über den Gärtner bis hin zum Winzer ist das Landesverwaltungsamt die zuständige Stelle in Sachsen-Anhalt. Derzeit erlernen 1.443 junge Frauen und Männer im Land einen dieser Berufe. 376 Jugendliche haben jetzt die Ausbildung in einem der 13 vom Landesverwaltungsamt betreuten Berufe abgeschlossen.

(Mehr zur Auszeichnungsveranstaltung in BauernZeitung 43/2015 auf Seite 14.)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr