Demo vor dem Landtag

12.04.2016

Landtag am Domplatz © Detlef Finger

Magdeburg. Der Waldbesitzerverband und sieben weitere berufsständische Interessenvertretungen, darunter Bauernverband, Bauernbund und Pächterverband Sachsen-Anhalt, wollen am morgigen Mittwoch vor dem Landtag für den ländlichen Raum demonstrieren und dem heute neu gewählten Landtagspräsidenten Hardy Peter Güssau (CDU) eine Petition übergeben. Im Kern gehe es „gegen eine grün-ideologische Bevormundung des ländlichen Raumes und alle, die diese betreiben“, heißt es. „Sachsen-Anhalt hat nicht zu wenig Schutzgebiete, sondern zu wenig Arbeitsplätze.“

 

Und weiter: „Koalitionsverträge dürfen sich nicht gegen Wahlergebnisse richten. Dies ist nun nicht auszuschließen.“ Bei der Landtagswahl hätten sich die Bürger von Sachsen-Anhalt mehrheitlich und deutlich gegen eine rot-rot-grüne Regierung in Sachsen-Anhalt ausgesprochen. Sie erwarteten eine konservative Wirtschafts- und Sozialpolitik mit Wertschöpfung im ländlichen Raum. Eine Vielzahl verlässliche Arbeitsplätze und Existenzen hänge davon ab. Der Bereich der Land- und Forstwirtschaft sei für den ländlichen Raum und für das Land Sachsen-Anhalt von existentieller Bedeutung.

 

Demo für den ländlichen Raum, 13. April 2016, 11.00 Uhr, Magdeburg, Domplatz

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr