Bockauktion: 165 Böcke im Ring

12.03.2014

© Detlef Finger

Die Böcke können vor der Versteigerung in der Auktionshalle in der Lissaer Straße in Kölsa in Augenschein genommen werden.

Am 19. und 20. März 2014 finden im nordsächsischen Kölsa parallel die 6. Gemeinsame Bockauktion der Mitteldeutschen Schafzuchtverbände (Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) sowie die traditionsreiche Elite für Merinofleischschafe (MF) statt. Erstere bietet als größte Absatzveranstaltung in Mitteldeutschland interessierten Züchtern ein breites Rassespektrum und sehr gute Auswahlmöglichkeiten.

Zehn Rassen vor Ort

Aufgetrieben werden rund 130 Böcke von acht verschiedenen Wirtschaftsrassen sowie größere Kontingente von Bentheimer Landschafen und Leineschafen. Zur MF-Elite kommen weitere etwa 35 Vererber zum Auftrieb.

Der Auktionsort Kölsa hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe für potenzielle Käufer aus ganz Deutschland entwickelt, die an qualitativ guten Vererbern der einzelnen Schafrassen interessiert sind.

Das Richten erfolgt durch mehrere Kommissionen am Mittwoch, den 19. März, ab 10.30 Uhr. Die Siegerböcke werden am Donnerstag, den 20. März, um 10 Uhr vorgestellt, die Versteigerung aller Böcke beginnt um 10.30 Uhr. Hierbei werden die Böcke nach Rasseblöcken in folgender Reihenfolge aufgerufen: Merinofleischschafe, Charollais, Berrichon du Cher, Schwarzköpfige Fleischschafe, Leineschafe, Bentheimer Landschafe, Texel, Ile de France, Suffolk und Merinolandschafe. Es werden nur Böcke der Wertklassen I oder II angeboten. Fast alle Bockväter der Wirtschaftsrassen weisen ein Ergebnis der Nachkommenschaftsprüfung auf Station nach. Ebenfalls sind alle aufgetriebenen Böcke auf Scrapie-Resistenz untersucht.

Mit Züchterabend

Beim Züchterabend am 19. März ab 19.30 Uhr im Landhotel in Glesien, zu dem die Verbände alle Züchter und Halter herzlich einladen, besteht die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Die Auktionskataloge können vorab über den Sächsischen Schaf- und Ziegenzuchtverband (SSZV), Tel. (03 42 97) 91 96 51, Mail: sszv_leipzig@remove-this.sszv.de, angefordert oder am Auktionstag erworben werden. Infos zu allen aufgetriebenen Böcken gibt es ab ca. zwei Wochen vor der Veranstaltung auch im Internet unter www.sszv.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr