Bauernverband Börde: Führungswechsel

06.03.2014

© Bettina Koch

Der neu gewählte Vorstand des Bauernverbandes Börde um seinen neuen Vorsitzenden Urban Jülich (5. v. l.) mit dem Landrat des Landkreises Börde, Hans Walker (l.). Es fehlt Vorstandsmitglied Heidrun Spengler-Knappe.

Urban Jülich ist der neue Mann an der Spitze des Bauernverbandes Börde. Der 46-jährige Landwirt ist verheiratet und vierfacher Vater. Er führt den Landwirtschaftsbetrieb Semundo-Agrar Jülich in Hadmersleben mit Marktfruchtanbau auf 1 150 ha Fläche, einer Anlage mit 2 500 Sauen und Biogaserzeugung.

Joachim Klette, Gesellschafter der Domäne Alikendorf GbR, Thomas Seeger, Geschäftsführer der Agrar-Gesellschaft „Börde“ mbH Rottmersleben, und Ronald Westphal, geschäftsführender Gesellschafter der Agro Bördegrün GmbH & Co. KG Niederndodeleben, werden ihm als Stellvertreter zur Seite stehen. Insgesamt ist der neu gewählte Vereinsvorstand zwölf Männer und zwei Frauen stark.

Urban Jülich löst Hans-Joachim Kraus als Vorsitzenden ab, der auf dem Verbandstag in der „Tenne“ der Agro Bördegrün in Niederndodeleben herzlich aus dem Ehrenamt verabschiedet wurde. Kraus war 1990 zum Vorsitzenden des Bauernverbandes Wolmirstedt gewählt worden. Mit jeder Gebiets- und Verbandsfusion bis zum heutigen Landkreis Börde war sein Verantwortungsbereich gewachsen.

Kraus (Jahrgang 1949), der seine Karriere als Diplomingenieur für Tierproduktion in der LPG Farsleben begonnen hatte, führte später die Geschäfte der Heide Agrar GmbH in Colbitz, die sich zu einem erfolgreichen Veredlungsbetrieb entwickelte. Als Dank für das langjährige Engagement ernannte der Kreisbauernverband Hans-Joachim Kraus zum Ehrenvorsitzenden.

Der Hadmersleber Urban Jülich, zuvor einer von Kraus’ Stellvertretern, setzt auf Kontinuität in der Verbandsarbeit und sieht in der Öffentlichkeitsarbeit einen wesentlichen Schwerpunkt: „Wir Landwirte wollen von der Gesellschaft anders wahrgenommen werden. Wir müssen den Verbrauchern die moderne Produktion zeigen. Das romantisch verklärte Wunschbild, das viele haben, entspricht nun mal nicht der Realität.“    

Bettina Koch

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr