Antragsverfahren für EU-Programm eröffnet

27.10.2017

© Sabine Rübensaat

Das Antragsverfahren zum EU-Programm für Schulen und Kindertagesstätten zur Belieferung mit Obst und Gemüse und/oder Milch ist eröffnet. Das Landwirtschaftsministerium lädt Einrichtungen und Lieferanten zur Teilnahme ein. Das Programm soll ein gesundes Essverhalten bei den Kindern und in den Familien fördern. Angesprochen sind Grund- und Förderschulen (Klassenstufe 1 bis 4) sowie Kitas mit Kindern ab drei Jahren in Sachsen-Anhalt. Für diese besteht die Möglichkeit, dreimal pro Woche Obst, Gemüse und Milch zu erhalten.

 

 

Für das EU-Programm zugelassene Lieferanten können ab sofort Anträge auf Teilnahme bis zum 3. November 2017 beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd, 06667 Weißenfels, Müllnerstraße 59 stellen. Dafür müssen sie sich mit interessierten Schulen bzw. Kitas zusammenfinden und eine Liefervereinbarung abschließen. Die Einrichtungen verpflichten sich mit ihrer Teilnahme, flankierende pädagogische Maßnahmen zum Programm umzusetzen. Sie müssen zwei aufeinanderfolgende Schuljahre am EU-Programm teilnehmen.

 

Finanziert wird das Programm durch die EU mit Mitteln in Höhe von insgesamt ca. 1,1 Mio. € aus dem EGFL-Fonds und durch Mittel des Landes Sachsen-Anhalt.

 

Die Liste der aktuell zugelassenen Lieferanten und nähere Informationen zum Programm gibt es auf der Internetseite des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) unter: https://mule.sachsen-anhalt.de/umwelt/umweltbildung/schulobstprogramm-sachsen-anhalt/

 

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr