Agro Bördegrün GmbH & Co. KG

19.04.2018

Hoffest Agro Bördegrün © Detlef Finger

Im vergangenen Frühjahr feierte die Agro Bördegrün ihr 25-jähriges Bestehen.

Niederndodeleben/Hannover. Die Getec Immobilien GmbH, Hannover, will 50 % der Anteile an der Agro Bördegrün GmbH & Co. KG, Niederndodeleben, erwerben. Ein entsprechender Antrag ist am 14. März 2018 beim Bundeskartellamt gestellt worden. Die Agro Bördegrün ist nach der Wende aus einer ehemaligen LPG Pflanzenproduktion hervorgegangen und gehört heute zu den größten Agrarbetrieben in Sachsen-Anhalt.

 

Das Unternehmen beackert rund 2.750 ha selbst und weitere 620 ha über Bewirtschaftungsverträge, zudem führt es Lohnarbeiten aus. Die GmbH & Co. KG hat ein Dutzend Gesellschafter und rund 60 Mitarbeiter sowie elf Auszubildende. Neben dem landwirtschaftlichen Kerngeschäft, dem Marktfruchtbau, und der Mutterkuhhaltung (gesellschafterisches Engagement in der Biederitzer Agrar GmbH), gehören Küche samt Cateringservice, freie Tankstelle und Reparaturservice zum Betrieb. Dieser hält zudem Beteiligungen an zwei Biogasraffinerien und betreibt u.a. Photovoltaikanlagen mit zusammen 500 kW Leistung sowie zwei Hackschnitzelöfen (2 x 250 kW).

 

Einige der Agro Bördegrün-Gesellschafter hätten das Rentenalter erreicht und wollten ihre Anteile abgeben, sagte der geschäftsführende Gesellschafter, Ronald Westphal, zum geplanten Anteilsverkauf. Hinter der Getec-Gesellschaft steht der Unternehmer Karl Gerhold, Anfang der 1990er-Jahre Mitbegründer des Energiedienstleisters Getec. Die Gruppe machte Berichten zufolge im Jahr 2016 mit mehr als 1.100 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 870 Mio. €.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr