Agrarstrukturerhebung 2016

09.02.2017

Mutterkuhhaltung © Detlef Finger

Gut jeder zweite Landwirtschaftsbetrieb in Sachsen-Anhalt betreibt Viehhaltung.

Halle. Im vergangenen Jahr wirtschafteten in Sachsen-Anhalt insgesamt 4 329 landwirtschaftliche Betriebe auf zusammen rund 1,18 Mio. ha landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) und damit 97 Höfe mehr als im Jahr 2013 (4 232). Das geht aus der Agrarstrukturerhebung 2016 hervor, zu der das Statistische Landesamt dieser Tage erste vorläufige repräsentative Ergebnisse veröffentlichte.

 

65 % der Betriebe (2 815) hierzulande waren zur jüngsten Statistikzählung Einzelunternehmen (Familienbetriebe), von denen 51 % im Haupterwerb und 49 % im Nebenerwerb geführt wurden.

 

15 % der Betriebe waren in Hand juristischer Personen,  20 % sind Personengesellschaften bzw. -gemeinschaften. Im Vergleich zu 2013 ist hier kaum eine Veränderung zu verzeichnen.

 

Wie bereits zur Agrarstrukturerhebung 2013 wirtschafteten auch zum Stichtag 1. März 2016 rund 2 400 Betriebe in Sachsen-Anhalt mit Vieh.

 

Mehr zu den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 in der BauernZeitung im Heft 7/2017 auf Seite 17.

Umfrage: Ferkelkastration



Wie steht es um den Wissens- und Qualifikationsbedarf bezogen auf Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration?

Zur Umfrage

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr