Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP)

18.11.2015

Stallneubau © Detlef Finger

Gefördert werden über das AFP nur Investitionen in Tierhaltungsanlagen, die zusätzliche Anforderungen an das Tierwohl erfüllen.

Wartenburg. Ob Vorhaben zur Verbesserung der Verarbeitung und Vermarktung oder der Umbau eines Stalles für mehr Tierwohl – Sachsen-Anhalts Landwirte können auf das  Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP) für die anlaufende EU-Förderperiode bauen. Mit der Förderung von Investitionsvorhaben in der Rinder-, Schaf- und Ziegenhaltung wird darüber hinaus ein Beitrag zum Erhalt von wertvollem Grünland geleistet. Agrar- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens sagte am Montag bei einem Besuch des Landwirtschaftsbetriebes Schmiedchen GbR in Wartenburg bei Kemberg, Landkreis Wittenberg, es stünden für die Förderperiode 2014-2020 rund 48 Millionen Euro bereit.

 

Es werde aber längst nicht mehr jeder Traktor und jeder Stall gefördert. Auch wenn die Wettbewerbsfähigkeit beim AFP immer noch ein wesentlicher Förderaspekt sei, müssten die Landwirte seit 2014 nachweisen, dass sie in mindestens einem der Bereiche Verbraucher-, Umwelt- oder Klimaschutz besondere Anforderungen erfüllen. Im Falle von Stallbauinvestitionen müssen zusätzlich bauliche Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung nachgewiesen werden. „Wir haben auch eine Tierbestandsobergrenze eingezogen“, weist der Minister darauf hin, dass Großanlagenbetreiber nicht auf Förderung hoffen dürfen. So werden Schweineanlagen nur dann gefördert, wenn eine Flächenbindung der Tierhaltung vorliegt. Gewerblich betriebene Tierhaltung ohne oder mit nicht ausreichenden landwirtschaftlichen Flächen werde nicht gefördert.

 

41 Vorhaben konnten im Rahmen des Auswahlverfahrens für eine Förderung über das AFP im Jahr 2015 ausgewählt werden. „Investitionen in die Tierhaltung, die besondere Tierhaltungsanforderungen erfülle, und damit den Erhalt des Grünlandes sichern, stehen bei uns in der Prioritätenliste ganz oben“, so der Minister. „Nur wenn Grünland bewirtschaftet wird, kann es auch erhalten bleiben.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr