Agrargenossenschaft „Am Kyffhäuser“: „Rio“ lädt ein

02.09.2014

© Fritz Fischbacher

Die neue Milchviehanlage der Genossenschaft ist am Standort Einzingen entstanden.

Die neue Milchviehanlage der Agrargenossenschaft „Am Kyffhäuser“ eG Einzingen-Riethnordhausen ist fertiggestellt. Zur Eröffnung lädt das Unternehmen am 6. September interessierte Berufskollegen und Bürger zur Besichtigung des Komplexes nach Einzingen ein. Zwei Tage später soll die Anlage mit Tieren belegt und in Betrieb genommen werden.

Die Genossenschaft hält derzeit 340 Milchkühe und will ihren Kuhbestand künftig auf 540 melkende Kühe aufstocken. Sie hat rund 4,3 Mio. Euro investiert. Davon kamen rund 660 000 Euro als Zuschuss über das Agrarinvestitionsförderungsprogramm.

Entstanden sind ein moderner Milchviehstall für 540 Tiere, ein Melkzentrum mit Vorwartehof und 40er Außenmelkerkarussell, ein Abkalbestall für 48 Tiere, ein Güllelager mit 7 000 m3 Volumen und drei Silokammern mit zusammen knapp 10 000 m3 Fassungsvermögen.

Neben der Milcherzeugung (knapp 3 Mio. kg Quote) ist der Marktfruchtbau das Hauptstandbein des Betriebes mit Sitz in Riethnordhausen („Rio“) im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Die Genossenschaft bewirtschaftet rund 3 100 ha LN. 130 ha sind Grünland, auf denen Futter für die Rinder gewonnen wird. Auf dem Ackerland wird hauptsächlich Getreide (1 100 ha Winterweizen, 400 ha Wintergerste, 450 ha Sommerbraugerste) und Raps (650 ha) angebaut sowie Silomais (190 ha), Zuckerrüben (75 ha), Feldgras (65 ha) und sonstige Ackerkulturen (40 ha).

Die Agrargenossenschaft beschäftigt 43 Arbeitskräfte. Davon sind 14 im Feldbau und zehn in der Milchproduktion tätig. „Die Entscheidung für den Bau der neuen Milchviehanlage war letztlich eine Entscheidung für den Erhalt dieses Produktionszweiges“, erklärt Vorstand Gerhard Maul, der zusammen mit seiner Vorstandskollegin Anette Stelter die Geschicke des Betriebes in den Händen hält.

„Damit halten wir das in unserem Betrieb vorhandene Fachpersonal in Lohn und Brot, nutzen das Grünland sinnvoll und verbessern die Haltungsbedingungen für die Tiere und auch die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten ganz erheblich“, führt Gerhard Maul fort. Nicht zuletzt verspricht sich der Agrarbetrieb von der Investition in mehr Tierwohl auch eine Leistungssteigerung bei seinen Kühen. Derzeit liegt die mittlere Leistung der Herde bei rund 9 300 kg Milch pro Kuh und Jahr.

Tag der offenen Tür in der neuen Milchviehanlage der Agrargenossenschaft „Am Kyffhäuser“ eG Einzingen-Riethnordhausen: Samstag, 6. September 2014, 10 bis 16 Uhr. Standort: 06542 Allstedt, OT Einzingen, Dorfstraße 66.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr