Agraranträge online verfügbar

17.03.2017

© Logo

Magdeburg. Landwirte in Sachsen-Anhalt können ihre Agraranträge auf Agrarförderung für das Jahr 2017 ab 18. März 2017 über das Internet stellen. Darauf hat das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie hingewiesen. Mit dem „Elektronischen Agrarantrag in Sachsen-Anhalt“ (ELAISA) ist es möglich, für die Agrarförderung Anträge auf elektronischem Weg zu erstellen und einzureichen. Dazu gehören Direktzahlungen, Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete,  Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen,  Förderung ökologischer Anbauverfahren, Ausgleichszahlungen für Beschränkungen der landwirtschaftlichen Nutzung in Natura 2000-Gebieten und Naturschutzgebieten sowie Zuwendungen zur Erhaltung tiergenetischer Ressourcen. Zu den Antragstellern zählen in Sachsen-Anhalt rund 4.500 Landwirte.

 

Die Software und Daten für eine Antragsbearbeitung  sind unter mlu.sachsen-anhalt.de/themen/landwirtschaft/elektronischer-agrarantrag-sachsen-anhalt/ verfügbar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr