10. Dorfwettbewerb in Sachsen-Anhalt

18.04.2018

Dorfteich © Detlef Finger

Magdeburg. Der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet 2018 in Sachsen-Anhalt zum zehnten Mal statt. Mit der Berufung der Bewertungskommission begann vor Kurzem die aktive Phase des Wettbewerbes, teilte das Landwirtschaftsressort mit. Umwelt- und Agrarministerin Claudia Dalbert zeigte sich erfreut, dass sich diesmal 13 Orte für den Landesentscheid qualifizieren konnten.

 

Dalbert sagte, „eine funktionierende Dorfgemeinschaft und ein attraktives Umfeld in den Orten bestimmen maßgeblich die Lebensqualität“. Wer dem demografischen Wandel entgegentreten und als Dorf attraktiv für junge Familien sein möchte, brauche frische Ideen, Offenheit für Neues und engagierte Bewohnerinnen und Bewohner. Dieses Engagement verdiene Respekt und Anerkennung.“

 

Die Kommission wird nach Angaben des Ministeriums in der Zeit vom 5. bis 14. Juni 2018 alle Orte bereisen und sie bewerten. Dabei stehen die bauliche Entwicklung, soziale und kulturelle Aktivitäten, Entwicklungskonzepte und die Grüngestaltung im Mittelpunkt. Am Ende werden zwei Orte feststehen, die Sachsen-Anhalt beim Bundesentscheid vertreten.

 

Die Abschlussveranstaltung mit der Bekanntgabe der Teilnehmer am Bundesfinale und die Auszeichnung der Siegerorte findet am 9. September 2018 in Burg auf der Landesgartenschau statt.

 

Landesfinalisten sind folgende Orte: Schachdorf Ströbeck, Hessen (beide Harzkreis), Quarnebeck (Altmarkkreis Salzwedel), Wilsleben (Salzlandkreis), Riestedt (Landkreis Mansfeld-Südharz), Hohenwarsleben (Landkreis Börde), Eichstedt (Landkreis Stendal), Reesen (Landkreis Jerichower Land), Brachwitz (Saalekreis), Schortewitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), Schleberoda, Reichardtswerben (beide Burgenlandkreis) und Plossig (Landkreis Wittenberg).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr